Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132931

Bremen-Tourismus zwitschert mit

Bremer Touristik-Zentrale nutzt Onlineangebot Twitter für Bremen-Werbung

Bremen, (lifePR) - Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Der Online-Dienst Twitter entwickelt sich zu einem wichtigen neuen Kommunikationsmedium, das inzwischen von Tausenden Menschen für Kurznachrichten genutzt wird. Seit Ende Oktober twittert nun auch die Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) mit und zwitschert so ihre Neuigkeiten über Bremen kurz und knackig unter www.twitter.com/bremenerleben in die Welt hinaus.

In 140 Zeichen erfahren diejenigen, die den Bremen-Berichten folgen, Aktuelles über bremische Themen wie den Freimarkt, Musical-Aufführungen, den BTZ-Fotowettbewerb, Ausstellungen in der Hansestadt oder die Qualitätsinitiative im Tourismus der Hansestadt.

"Der Twitter-Dienst ist eine interessante neue Möglichkeit, schnell und prägnant eine interessierte Zielgruppe zu informieren. Uns folgen bereits regelmäßig über einhundert Menschen", sagt BTZ-Geschäftsführer Peter Siemering. "Wir sehen diesen neuen Dienst aus dem 'Social Media'-Bereich als Ergänzung zu unseren klassischen Marketing-Mitteln wie Messeauftritten, Mailings, Anzeigenschaltungen oder Pressearbeit. Twitter bietet sozusagen Appetithäppchen direkt aufs Handy oder den Computer. Wer mehr wissen möchte klickt einfach auf den angegeben Link. Dort gibt es dann detaillierte Informationen und sogar Online-Buchungsmöglichkeiten."

Schwerpunkt der BTZ-Zwitscherei sind typisch bremische Veranstaltungen und Nachrichten. Siemering: "Die Ausrichtung unserer Nachrichten soll auf keinen Fall zu werblich sein, stattdessen authentisch und vor allem mit Mehrwert für den Leser."

Bremen gehört zu den ersten Städten, die sich dem neuen Medium Twitter öffnen. Da achtzig Prozent der Übernachtungsgäste aus Deutschland kommen, wird es das Angebot zunächst nur auf Deutsch geben. "Wir befinden uns aber noch in der Probephase und können unseren Twitter-Inhalt entsprechend unserer Erfahrungen anpassen", sagt Siemering.

Als optische Ergänzung zu den kurzen Twitter-Inhalten bietet sich übrigens auch der neue YouTube-Channel der BTZ an. Unter www.youtube.de/bremenerleben finden Interessierte eine bunte Sammlung von Filmen und PodCasts über Bremen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bindung, Bildung und Zukunftssicherung - Was Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhält

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Der Zusammenhalt der Gesellschaft spielt bei den Jamaika-Gesprächen offenbar thematisch eine Rolle, jedenfalls reden einige Teilnehmer davon...

Lilienthal-Preis 2017 geht an Start-Up aus Wildau / Auszeichnung für herausragende Innovationen in der Luft und Raumfahrt

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau war am 18. Oktober 2017 Gastgeber für den 13. Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Im Rahmen...

Information und Emotion

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen setzt ihre vor eineinhalb Jahren begonnene Produktion von Kurzfilmen fort, in denen Handwerkerpersönlich­keiten...

Disclaimer