lifePR
Pressemitteilung BoxID: 682953 (Springer Medizin Verlag GmbH)
  • Springer Medizin Verlag GmbH
  • Heidelberger Platz 3
  • 1419 Berlin
  • http://www.springermedizin.de
  • Ansprechpartner
  • Uschi Kidane
  • +49 (6221) 487-8166

Generalistik: Lehrpläne neu denken

Kongress Pflege 2018 von Springer Pflege am 19. und 20. Januar in Berlin | Entwurf der neuen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung liegt zum Kongress vor | Pflegebranche startet ins neue Pflegejahr

(lifePR) (Berlin, ) Die Generalistik in der Pflegeausbildung kommt ab 2020. Bis dahin haben die Schulen einige Herausforderungen zu bewältigen, wie Professor Ingrid Darmann-Finck von der Universität Bremen betont. „Bei der Entwicklung des Curriculums reicht es nicht, alte Konzepte anzupassen oder Inhalte zu addieren, sondern die Ausbildung muss ganz neu gedacht werden“, so die Pflegewissenschaftlerin, die am Institut für Public Health und Pflegeforschung die Abteilung Qualifikations- und Curriculumforschung leitet. Die Umsetzung des Pflegeberufegesetzes steht im Fokus des Kongresses Pflege 2018, der am 19. und 20. Januar in Berlin stattfindet. Mit dem Kongress von Springer Pflege startet die Pflegebranche traditionell ins neue Jahr, um aktuelle pflegepolitische Entwicklungen zu diskutieren. Rund 1.500 Teilnehmer aus Pflegemanagement, Pflegewissenschaft, Lehre und Praxis werden erwartet.

Zurzeit arbeiten die Ministerien an der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung – der Entwurf wird voraussichtlich zum Kongress vorliegen. Danach muss eine Zustimmung durch den Bundesrat erfolgen, anschließend erstellt die Fachkommission empfehlende Rahmenpläne für die theoretische und praktische Ausbildung. „Zeitlich ist das sehr eng“, sagt die Pflegeexpertin. „Die Schulen sollten die Zeit nutzen, um sich schon mal auf die curriculare Arbeit vorzubereiten.“ Sie sollten sich mit den Trägern der praktischen Ausbildung abstimmen, welche der drei möglichen Abschlüsse sie anbieten oder ob sie gegebenenfalls mit einer anderen Schule kooperieren wollen. Außerdem sollten sie Partner für die Sicherstellung der praktischen Einsätze in allen Bereichen suchen.

Laut Gesetzeskompromiss können die Auszubildenden nach zwei Jahren unter bestimmten Voraussetzungen entscheiden, ob sie einen generalistischen Berufsabschluss oder einen spezialisierten Abschluss der Kinderkranken- oder Altenpflege erwerben wollen. Für Darmann-Finck hat sich trotz dieses Kompromisses die Generalistik weitgehend durchgesetzt: „Denn alle Schülerinnen und Schüler schließen zunächst einen generalistischen Ausbildungsvertrag ab. Wenn sie sich im dritten Jahr doch spezialisieren wollen, muss der umgeschrieben werden“, so die Pflegeforscherin.

Vorbehaltene Tätigkeiten der Pflege und akademische Erstausbildung als regelhaftes Angebot – das sind neben der Generalistik weitere Neuheiten im Pflegeberufegesetz, das auf dem Kongress Pflege 2018 rundum beleuchtet wird. Weitere pflegepolitische Themen stehen auf dem Programm, wie Pflegekammer, ein Jahr neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff und die neuen Personaluntergrenzen. In der juristischen Fachveranstaltung im Rahmen des Kongresses geht es unter anderem um Abrechnungsbetrug und anderes Fehlverhalten in der Pflege. Der Kongress bietet außerdem das ForumAltenpflege, das zum zweiten Mal von Vincentz Network veranstaltet wird. Hauptsponsor des Kongresses ist Bristol-Myers Squibb.

Den Programmflyer sowie mehr Informationen rund um den Kongress finden Sie unter ‚Weitere Informationen‘ oder folgen Sie: #KongressPflege2018

Kongressorganisation und Anmeldung: Andrea Tauchert | Springer Medizin | tel +49 30 82787-5510

Springer Pflege (www.springerpflege.de) ist Anbieter qualitativ hochwertiger Fachinformationen und Services für alle Akteure der Pflege im deutschsprachigen Gesundheitswesen – von der professionellen Pflege bis hin zu pflegenden Angehörigen. Die Angebotspalette umfasst dabei verschiedenste Printprodukte, den Bereich Fort- und Weiterbildung, den Bereich Kongresse und Fachveranstaltungen sowie umfangreiche Online-Services. Die Verlagsprodukte zeichnen sich durch exzellente Vernetzung zu Berufsverbänden, Herausgebern und Fachautoren aus. Springer Pflege ist ein Bereich des Springer Medizin Verlages und damit Teil von Springer Nature.