Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155843

Gelungener Start für den BVI Kite Jam

Vom 28. Februar bis zum 5. März trafen sich internationale Kiteboarder und Profiathleten in den British Virgin Islands zum ersten und einzigartigen BVI Kite Jam / Das Pro-Am Event war ein überragender Erfolg

(lifePR) (Mettmann bei Düsseldorf, ) Eröffnet wurde das Kitevent im Rahmen einer illustren Feier auf Necker Island mit allen Teilnehmern und Sponsoren, internationalen Medienvertretern, Vertretern des BVI Tourist Board und offiziellen Repräsentanten der British Virgin Islands wie dem Premier- und Tourimusminister Ralph T. O'Neal und Sir Richard Branson sowie seinem Veranstaltungspatner Charlie Smith. Zur Eröffnung übergab das BVI Kite Jam Team der VISAR (Virgin Islands Search and Rescue) und der KATS (Tortola's Kids And Sea) eine Spende. Im Anschluss wurde die ganze Nacht bei Vollmond zu karibischen Live-Rythmen am Strand von Necker Island getanzt.

Zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählten ein unvergesslicher Downwinder um Pomato Point auf Anegada, gefolgt von einem gemütlichen BBQ am Cow Wreck Beach und jede Menge Freestyle-Aktionen am Nachmittag. Einige der Pro Boarder wie Kristin Boese, Tom Court, Christ Burke sorgten zusammen mit anderen Kite Jammern und Sir Richard Branson für Unterhaltung und gaben heiße Tipps zur Technik. Auch der Bitter End Yacht Club mit dem vorgelagerten Inseln rund um den sogenannten North Sound bot attraktive Möglichkeiten für Wassersportaktiviäten über das Kiteboarden hinaus. Den krönenden Abschluss bildete die Party an einem abgelegenen Strand auf Moskito Island, abgerundet mit der Siegerehrung und natürlich einem karibischen Rahmenprogramm.

Die British Virgin Islands sind eine Gruppe von fast 60 Inseln und Inselchen in der nördlichen Karibik - fernab der Touristenpfade, aber dennoch bequem innerhalb eines Tages von Deutschland aus zu erreichen. Die Britischen Jungferninseln sind bekannt als Ort, an dem Sie Ruhe und Erholung zusammen mit enstpannt luxuriöser Atmosphäre finden. Von den weißen Sandbuchten und dem einladenden türkisblauen Wasser, über die freundliche und herzliche Art der Bevölkerung bis hin zu zahlreichen Restaurants, Bars und kleinen Shops bieten die Inseln ein einzigartiges Urlaubsparadies. Unter Wassersportlern gelten die "Kleinen Geheimnisse der Natur" vor allem als eines der besten Segelreiveire der Welt. Nun hat das BVI Tourist Board erfolgreich begonnen, die Destination auch in anderen Wassersportaktivitäten zu etablieren.

Billabong, eines der führenden internationalen Unternehmen im Bereich Surf- und Sportbekleidung, hat bereit seine Zusage gegeben, das kommende Event als Hauptsponsor zu unterstützen. So findet das nächste Kiteevent in den British Virgin Islands unter dem Namen Billabong BVI Kite Jam 2011 vom 26. Februar bis 5. März 2011 statt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.bvikitejam.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Teams machen beim Motorsport-Wochenende am Nürburgring Schlagzeilen - Entwicklung des BMW M8 GTE läuft

, Sport, BMW AG

. - BMW feiert fünf Klassensiege beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring. - FIA WEC: Neu entwickelter BMW M8 GTE kommt ab 2018 zum Einsatz. - Kundensport:...

BMW M6 GT3 Teams kämpfen in der Eifel um die Podestplätze

, Sport, BMW AG

. Sieben BMW M6 GT3 auf dem Nürburgring in den Top-15 BMW Teams kommen weitgehend ohne Zwischenfälle durch die Nacht. Bislang problemloses...

BMW M6 GT3 Teams schieben sich beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in der Anfangsphase nach vorn

, Sport, BMW AG

. Vier BMW M6 GT3 nach viereinhalb Stunden in den Top-10. Jörg Müller: „Das ist das heißeste 24h-Rennen, das ich hier jemals gefahren bin.“ Dirk...

Disclaimer