Sonntag, 24. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 687938

Reifeninnovation noch begehrter als im Jahr zuvor

Bad Homburg, (lifePR) - Rekordjahr 2017: Seit der Einführung des DriveGuard ist die Reifeninnovation des Weltmarktführers der Reifen- und Gummibranche bei Endkonsumenten schon jetzt begehrter als im Jahr zuvor. So hatte Bridgestone 2017 beim Verkauf der Sommerreifen bereits 2,5 Mal so viel Ware im Sell out als im Jahr zuvor. Aktuell ist die Nachfrage für den DriveGuard Winter sogar so hoch, dass zurzeit nicht alle Dimensionen verfügbar sind. Der Touring-Reifen, der Fahrern viele Vorteile und ein Höchstmaß an Sicherheit bietet, ist seit 2016 als Sommer- und Winterversion auf dem Markt. Um Verkäufer und Endkonsumenten mit der Innovation vertraut zu machen, veranstaltete Bridgestone dieses Jahr eine Vielzahl an Fahrsicherheitstrainings, Tests und weiteren Aktionen. Darunter auch die „Bridgestone Training-Days“, eine Produktschulung, die 2017 erstmalig für Verkäufer angeboten wurde, oder der „Family Safety Drive“ – ein buntes Fahrsicherheitstraining für die ganze Familie.

Über 40.000 gefahrene Kilometer und rund 650 Endverbraucher, die den DriveGuard im platten Zustand testen konnten: Die Promofahrzeuge von Bridgestone waren 2017 im Einsatz, um Testern und Verkäufern die Qualität und die Vorteile des DriveGuard zu präsentieren. Die innovativen Profile des DriveGuard bieten Autofahrern die Sicherheit und den Komfort einer erweiterten Mobilität im Pannenfall. Der Reifen verfügt über verstärkte Seitenwände und Hightech-Kühlrippen (Cooling Fins). Dies ermöglicht Fahrern im Falle einer Reifenpanne die Kontrolle über ihr Fahrzeug zu behalten und sorglos weiterzufahren[1] – bis zu 80 km weit mit einer Geschwindigkeit von max. 80 km/h. DriveGuard kann bei allen Pkw mit Reifendruckkontrollsystem (RDKS[2]) montiert werden und ist in 19 Sommer- und 11 Wintergrößen verfügbar.[3] Damit deckt er 60 Prozent der mit RDKS ausgestatteten Fahrzeuge ab. Für 2018 ist eine Dimensionserweiterung für SUV geplant.

Bridgestone Training-Days 2017: Neu und exklusiv für Verkäufer

Auch Verkäufer konnten sich dieses Jahr bereits mehrfach bei den Bridgestone Training-Days von der Qualität des DriveGuard Reifens überzeugen. Während der Training-Days erhielten Verkäufer in sechs unterschiedlichen Fahrsicherheits- und Fahrtechnikzentren in Deutschland und Österreich eine exklusive Schulung rund um das Bridgestone und Firestone Pkw-Reifensortiment, unter anderem über den DriveGuard.

Reifenvergleichstest: DriveGuard im Test gegen einen Standardreifen

Gemeinsam mit dem Magazin Auto Bild hat Bridgestone außerdem einen Reifenvergleichstest der besonderen Art durchgeführt: In Rom trat der Bridgestone DriveGuard Reifen im Test gegen einen Standardreifen an. Im Fokus stand die Run Flat-Technologie im Vergleich zu den Eigenschaften eines Standardreifens. Der DriveGuard überzeugte im Test gegenüber dem Standardreifen mit Bestwerten im Bereich Nasshaftung und kurzen Bremswegen. Der Touring-Reifen reagierte außerdem im Bereich Handling auf trockener und nasser Fahrbahn bei gleichem Gripniveau besser auf Lenkbefehle als sein Gegenüber und auch die Fahrdynamik zeigte im Vergleich zum Standartreifen eine leichte Verbesserung.

Kundenaktionen: Reifen kaufen, bewerten und Prämie kassieren

Im Frühsommer sowie im Herbst 2017 rief Bridgestone seine Kunden dazu auf, ihre gekauften Reifen zu bewerten. Im Rahmen der Aktion „TEST OUR BEST“ belohnte der Reifenhersteller Käufer von vier Bridgestone Reifen mit attraktiven Prämien bei ausgewählten Aktionspartnern. Weitere Informationen unter www.test-our-best.de.

Konsumentenregieren: Authentischer Test von Kunden für Kunden

Auch online war der DriveGuard neben Gewinnspielen durch Kampagnen präsent. Auf dem Bewertungsportal www.konsumentenregieren.de suchte Bridgestone interessierte Autofahrer, die den revolutionären Reifen einem umfangreichen Produkttest unterziehen wollten. Fünf Teilnehmer testeten im Mai vier Wochen lang die DriveGuard Reifen an ihren eigenen Fahrzeugen und berichteten auf der Webseite über ihre Erfahrungen. Zurzeit läuft die Testaktion mit der Winterversion – aktuelle Testberichte können unter www.bridgestone-reifentest.de nachgelesen werden.

Family Safety Drive: Ein Fahrsicherheitstraining für die ganze Familie

Damit sich auch die Endverbraucher von dem Fahrerlebnis mit dem DriveGuard überzeugen können, hat Bridgestone im Juli 2017 gemeinsam mit dem Magazin AUTOStraßenverkehr und
auto-motor-und-sport.de zehn Familien zum „Familiy Safety Drive 2017“ am Hockenheimring eingeladen. Neben einem umfangreichen Fahrsicherheitstraining mit dem bereits mehrfach ausgezeichneten DriveGuard hat Bridgestone den ausgewählten Teilnehmern ein spannendes Programm auf und neben der Rennstrecke geboten.

Visuelle Präsenz beim ISTAF

Im August zeigte Bridgestone mit dem DriveGuard außerdem auf dem Internationalen Stadionfest Berlin (ISTAF) Präsenz. Prominent platziert durch ein Fahrzeug neben dem Eingang und einen Infostand, konnten sich die Besucher des ISTAF über den Touring-Reifen informieren.

DriveGuard Schulungen in Autohäusern

Neben Training-Days, Kundenaktionen und Fahrsicherheitstrainings waren Bridgestone Mitarbeiter mit den DriveGuard Promofahrzeugen auf Tour, um die beeindruckende Performance sowie das Potential im Notlauf vor Ort zu demonstrieren. Darunter: Über 600 Händler, die im Jahr 2017 bisher in Theorie- und Praxiseinheiten (Plattfahren) geschult wurden. Die Ergebnisse sprechen für sich: So hat sich der DriveGuard beispielsweise im Komplettradgeschäft bei Renault bereits etabliert.

Präsenz in Shopping-Malls

Im Rahmen einer Promotiontour durch unterschiedliche Shopping-Malls in Deutschland und der Schweiz wurde der Reifen mit Notlaufeigenschaften im Herbst Endkunden direkt im Einkaufszentrum präsentiert. An Informationsständen sowie durch Promofahrzeuge konnten interessierte Besucher die Reifeninnovation während ihrer Shoppingtour genau unter die Lupe nehmen und sich ihre Fragen von Experten beantworten lassen.

[1] Die Fahrstrecke nach einer Reifenpanne kann je nach Fahrzeugbeladung, Außentemperatur und Aktivierung des Reifendruckkontrollsystems (RDKS) sowie je nach Art und Schwere der jeweiligen Reifenpanne variieren.

[2] Laut ECE-Regelung Nr. 64 müssen seit 1.11.2012 alle neu homologierten Fahrzeuge und seit 1.11.2014 alle Neufahrzeuge mit solch einem Reifenluftdruckkontrollsystem ausgestattet sein.

[3] DriveGuard Reifen sind aktuell nicht für LLkw verfügbar und können nur an Pkw mit Reifendruckkontrollsystem (RDKS) montiert werden.

Bridgestone Deutschland GmbH

Bridgestone Europe mit der Zentrale in Brüssel, Belgien, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bridgestone Corporation, dem weltweit führenden Unternehmen der Reifen- und Gummibranche mit Sitz in Tokio, Japan. Bridgestone Europe betreibt ein F&E-Zentrum, ein Testgelände sowie 14 Produktionsanlagen und Büros in mehr als 60 Ländern mit mehr als 18.200 Mitarbeitern. Premium-Reifen von Bridgestone Europe werden weltweit verkauft. Die Vertriebsgesellschaften Bridgestone Deutschland GmbH in Bad Homburg vor der Höhe, die Bridgestone Europe Niederlassung Schweiz in Spreitenbach und die Bridgestone Europe Niederlassung Österreich in Wien sind als DACH-Region zusammengefasst. Als Central Region (BSCER) decken sie den wichtigsten europäischen Markt ab.

Besuchen Sie unser Mediencenter auf www.bridgestonenewsroom.eu.
Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bridgestone.de sowie auf Facebook.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Marder im Motorraum: Was Sie dagegen tun können

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Es ist ihr Jagdinstinkt, der Marder nachts unter parkende Autos lockt. Dort zerbeißen sie Kühlwasser- oder Bremsschläuche, Elektrokabel und Gummidichtungen....

Der Verkehr kommt ins Rollen

, Mobile & Verkehr, Hudora GmbH

Der 22. September soll ihr Tag werden. Der Tag der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer, der Fußgänger und Skateboarder, der Rad- oder Rollerfahrer....

CSD-Parade behindert Stadtbahnverkehr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Die Parade zum Christopher-Street-Day am 23. Juni wird zu zeitweisen Einschränkungen vor allem beim Stadtbahnverkehr in der Innenstadt führen....

Disclaimer