Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665815

Bridgestone gewinnt das 8h-Rennen von Suzuka zum 12. Mal in Folge

Bad Homburg, (lifePR) - Drei Teams auf Bridgestone Reifen dominierten das 8h-Rennen von Suzuka, das am 30. Juli 2017 als letztes Rennen der FIM Endurance World Championship (EWC) in Suzuka (Japan) stattgefunden hat. Verschiedene Motorradmarken teilten sich das Podium, aber nur eine Reifenmarke: Bridgestone.

Das von Bridgestone ausgestattete Yamaha Factory Racing Team siegte im dritten Jahr in Folge – unmittelbar vor dem Kawasaki Team Green. Der dritte Platz ging an das F.C.C. TSR Honda-Team. Dieses Ergebnis bedeutet für Bridgestone den zwölften Sieg in Folge beim prestigeträchtigen 8h-Rennen von Suzuka

Das österreichische YART Yamaha Official EWC-Team, ein weiteres Partnerteam von Bridgestone, sicherte sich den fünften Platz in Suzuka, was ihnen im Endergebnis zum dritten Platz in der FIM Endurance Weltmeisterschaft 2016/2017 verhalf.

„Herzlichen Glückwunsch an alle Bridgestone Teams, darunter das YART-Team, das sich einen Podiumsplatz in der diesjährigen EWC-Serie sichern konnte. Um in Langstreckenrennen erfolgreich zu sein, werden Reifen mit Langlebigkeit und Grip benötigt. Bridgestone hat in Suzuka beides demonstrieren können. Jetzt werden wir uns auf die EWC-Serie im nächsten Jahr mit dem ersten Rennen in Bol d'Or in Frankreich konzentrieren“, sagt Nico Thuy, Head of Europe Motorcycle bei Bridgestone Europe.

Bridgestone, der Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche, hatte im Februar 2017 seine Rückkehr zum Motorradrennsport bekannt gegeben. Im selben Zug hat das Unternehmen zwei Teams der renommierten FIM EWC-Serie mit Bridgestone Rennreifen ausgestattet: Das österreichische YART Yamaha Official EWC-Team sowie das F.C.C. TSR Honda-Team.

Die FIM EWC ist eine Weltmeisterschaft, die aus fünf Rennen besteht: zwei in Frankreich und weitere drei in Deutschland, der Slowakei und Japan. Das 8h-Rennen von Suzuka am Suzuka Circuit in Japan am 30. Juli 2017 war das fünfte und letzte Rennen der aktuellen Saison, die im September 2016 startete.

Weitere Informationen rund um die FIM EWC unter www.grippingstories.com sowie in „The Long Run“, einer 5-teiligen Serie über das YART-Team bei der EWC 2017. Der vierte Teil ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen der Vorbereitung auf das 8h-Rennen von Suzuka.

Neuigkeiten und Hintergründe von Bridgestone im Bereich Motorrad finden Sie auf unseren Facebook- und Instagram-Motorradseiten.

Bridgestone Deutschland GmbH

Bridgestone EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) mit der Zentrale in Brüssel, Belgien, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bridgestone Corporation, dem weltweit führenden Unternehmen der Reifen- und Gummibranche mit Sitz in Tokio, Japan. Bridgestone EMEA betreibt ein F&E-Zentrum, ein Testgelände sowie 14 Produktionsanlagen und Büros in mehr als 60 Ländern mit mehr als 18.200 Mitarbeitern. Premium-Reifen von Bridgestone EMEA werden sowohl in Europa, im Mittleren Osten, in Afrika und weltweit verkauft. Die Vertriebsgesellschaften Bridgestone Deutschland GmbH in Bad Homburg vor der Höhe, die Bridgestone Europe Niederlassung Schweiz in Spreitenbach und die Bridgestone Europe Niederlassung Österreich in Wien sind als DACH-Region zusammengefasst. Als Central Region (BSCER) decken sie den wichtigsten europäischen Markt ab.

Besuchen Sie unser Mediencenter auf www.bridgestonenewsroom.eu.

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bridgestone.de sowie auf Facebook.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen empfängt die MT Melsungen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

„Wir werden trotz unserer angespannten Personalsituation natürlich auf Sieg spielen“. Mit diesem Satz beendete HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson...

Doppel-Interview mit Jens Marquardt und Jochen Neerpasch: "Es ist genauso wichtig, in die Fahrer zu investieren wie in die Technik"

, Sport, BMW AG

Zusammentreffen beim Jubiläumsevent zu 40 Jahren BMW Motorsport Nachwuchsförderung. ­Marquardt: „Herr Neerpasch ist für mich ein riesen Vorbild,...

Formel-E-Champion Grassi: Ich respektiere Buemi, aber wir werden keine Freunde mehr

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Der brasilianische Formel-E-Champion Lucas di Grassi hat die heftigen Streitereien mit seinem Dauerrivalen Sébastien Buemi aus dem Weg geräumt...

Disclaimer