Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688479

Besucherfrequenzen im Vorweihnachtsgeschäft über dem Vorjahr

Werte der 4. Adventswoche deutlich im Plus

Braunschweig, (lifePR) - Mit Zuwächsen bei der Frequenz bis zu 26% startete das Weihnachtsgeschäft in der Braunschweiger Innenstadt in die letzte Adventswoche. Nach wetterbedingten Schwankungen in den Wochen zuvor brachte die gesamte Woche Steigerungen der Frequenzen, nur der Samstag blieb hinter dem Vorjahr zurück. Insgesamt erreichte die 4. Adventswoche ein Plus von 7% im Vergleich zum Vorjahr. In der gesamten Adventszeit liegen die Fußgängerfrequenzen damit 2% über dem Vorjahr, insgesamt wurden fast 3,68 Mio. Besucherbewegungen gezählt.

Die letzte Woche vor Weihnachten brachte noch einmal starke Frequenzen für die Braunschweiger Innenstadt. Belebte Tage mit Zuwächsen zwischen 18% und 26% kennzeichneten die Entwicklung in dieser besonders kurzen Adventszeit. Eine etwas schwächere Entwicklung brachte nur der Dienstag mit +7%, komplett gegensätzlich verlief der Samstag mit einem Minus von 25% im Vergleich zum Vorjahr, gemessen wurde im Zeitraum der Ladenöffnung zwischen 10:00 und 20:00 Uhr.

„Das diesjährige Vorweihnachtsgeschäft war geprägt von der ungewöhnlich kurzen Adventszeit. Von daher waren Verschiebungen im Vergleich zum Vorjahr zu erwarten. Ich freue mich über den großen Kundenzuspruch in der letzten Woche vor Weihnachten. Ich danke den Kunden für ihre Treue und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Betriebe, die wieder einen tollen Job gemacht haben. Die Woche nach den Feiertagen wird sicher auch noch zahlreiche Besucher in die Innenstadt locken, zumal der Weihnachtsmarkt ja noch geöffnet ist“, zieht Olaf Jaeschke, Vorsitzender des Arbeitsausschuss Innenstadt Bilanz. Die Rückgänge am Samstag führt er auf die Einkäufe von Lebensmitteln für die Feiertage zurück, die überwiegend außerhalb der Innenstadt passieren.

Die stärksten Tage waren die drei ersten Samstage mit 231.000 bis 251.000 gezählten Kundenfrequenzen, in der letzten Woche war der Freitag der beste Tag, Samstag, 2. Dezember blieb der absolute Spitzenreiter. „Insgesamt macht sich bei den Schwankungen von Tag zu Tag der Einfluss des Wetters auf die Besucherfrequenzen bemerkbar. Die Gesamttendenz liegt im Vergleich zum Vorjahr mit 2% im Plus, das ist ein erfreuliches Ergebnis, aber sicher auch auf die verkürzte Adventszeit zurückzuführen“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH.

Auch auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt war die Woche belebt, der Donnerstag und Freitag waren auch dort die am Besten besuchten Tage. Ein Resümee folgt zum Ende in der nächsten Woche. Die Beschicker feiern die Festtage mit Ihren Familien und werden schon am 26.12. wieder  ihre Stände öffnen.

Laserbasierte Frequenzmessung

Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH nutzt zur Messung der Innenstadtfrequenzen die Technik der LASE PeCo Systemtechnik GmbH an sechs Standpunkten: Damm, Hutfiltern, Langer Hof, Schuhstraße, Poststraße und Sack. Mit der lasergesteuerten Technik lassen sich rund um die Uhr nahezu echtzeitbasiert Daten erfassen. Dabei werden Besucherinnen und Besucher, die mehrere Messpunkte passieren, mehrfach gezählt, sodass der Frequenzbegriff nicht mit der Besucheranzahl gleichzusetzen ist. Dennoch ist es datenschutzrechtlich unbedenklich, da das Messverfahren keine personenbezogenen Daten erhebt.

Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadt Braunschweig. Die Gesellschaft beschäftigt in den drei Geschäftsfeldern Standort-, Tourismus- und Innenstadtmarketing rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit Unterstützung aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur sowie durch Bürgerinnen und Bürger und die Stadtverwaltung setzt sie Maßnahmen des Stadtmarketings für Braunschweig um. Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Sebastian Vollbrecht, Geschäftsführer: Gerold Leppa.

Mobilitätspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Autohaus Holzberg

Erfrischungspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Bad Harzburger Mineralbrunnen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rumänien: ADRA leistet Unterstützung für Betroffene von Hochwasser

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anfang Juli waren die Hauptstadt Bukarest und mehrere Orte in 20 Landkreisen in Rumänien von starken Regenfällen und Hochwasser betroffen. Die...

Baden und Württemberg 1918/1919

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Novemberrevolution von 1918 und die Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland aus landesgeschichtliche­r Perspektive - damit beschäftigt...

Tina-Turner-Fieber in Tallin, ein Held in Schwierigkeiten und die Flamme von Konstanz - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Recht abenteuerlich geht es in den insgesamt fünf Deals der Woche zu, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de jeweils eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer