Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137799

Neue Vizepräsidenten der Hochschule Lausitz gewählt

Der Senat der Hochschule Lausitz (FH) wählte in seiner Sitzung vom 15. Dezember 2009 in Cottbus die neuen Vizepräsidenten der Hochschule

(lifePR) (Senftenberg, ) Einstimmig wurden Prof. Dr. med. Annemarie Jost aus dem Fachbereich Sozialwesen zur Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Internationales und Prof. Dr.-Ing. Ralph Schacht aus dem Fachbereich Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau zum Vizepräsidenten für Forschung gewählt. Damit folgten die Senatsmitglieder den Vorschlägen des Präsidenten der Hochschule Lausitz, Prof. Dr. Günter H. Schulz. Vorgesehen ist außerdem, einen Beauftragten der Hochschule für den Technologietransfer zu bestellen.

Die zur Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Internationales gewählte Prof. Dr. Annemarie Jost wurde 1959 in Duisburg geboren. Sie studierte Humanmedizin in Bonn, Lübeck und Sydney, promovierte 1985 an der Medizinischen Hochschule Lübeck und war als Ärztin und Psychiaterin am St. Martinus Hospital Olpe und an der Rheinischen Landesklinik Bonn tätig. Sie ist Fachärztin für Psychiatrie. An die Fachhochschule Lausitz, die heutige Hochschule Lausitz (FH), kam sie 1994. Am Fachbereich Sozialwesen wirkt sie als Professorin für Sozialmedizin mit dem Schwerpunkt Psychiatrie incl. Suchterkrankungen. Bereits von 1994 bis 1998 war sie Prorektorin der Hochschule für Lehre und Studium. Seit 1994 ist Prof. Dr. Annemarie Jost kontinuierlich Mitglied des Fachbereichsrates des Fachbereichs Sozialwesen, und seit 2004 hat sie dessen Vorsitz inne. Ihre Forschungsschwerpunkte sind "Kinder psychisch kranker Eltern" sowie "Zeitliche Abstimmung und Umgang mit Zeit". Sie ist Verfasserin von mehreren Monografien und Fachzeitschriftenartikeln zu beiden Forschungsschwerpunkten. Professorin Jost wurde mit dem Forschungspreis der Deutschen Alzheimer Gesellschaft ausgezeichnet.

Der zum Vizepräsidenten für Forschung gewählte Prof. Dr. Ralph Schacht, wurde 1962 in Dortmund geboren. Er studierte Nachrichtentechnik an der Fachhochschule der Deutschen Bundespost Berlin und Elektrotechnik an der Technischen Universität Berlin. An der TUB war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben tätig. 2002 promovierte er an der Fakultät IV der TUB. Bereits 2001 wechselte er an das Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM). Im September 2006 kam er als Professor mit dem Fachgebiet Elektronische Schaltungstechnik an den Fachbereich Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau der damaligen Fachhochschule Lausitz. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt im Bereich der Entwicklung von zuverlässigen thermischen Entwärmungsstrategien für elektronische Komponenten, Baugruppen und Systeme". Professor Schacht engagiert sich in der akademischen Selbstverwaltung der Hochschule und ist seit Juni 2009 Vorsitzender des Fachbereichsrates des Fachbereiches Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau. Er kann auf zahlreiche nationale und internationale wissenschaftliche Veröffentlichungen verweisen.

Die beiden neuen Vizepräsidenten der Hochschule Lausitz treten ihr Amt mit Beginn des neuen Jahres an. Die Amtszeit beträgt drei Jahre.

Bildunteschrift: Nach der Wahl der neuen Vizepräsidenten der Hochschule Lausitz (v.li.): der Senatsvorsitzende der HL, Prof. Dr. Wollfgang Schröder; die neu gewählte Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Internationales, Prof. Dr. Annemarie Jost; der Kanzler der Hochschule, Volker Schiffer; der Präsident, Prof. Dr. Günter H. Schulz; der Vizepräsident für Forschung, Prof. Dr. Ralph Schacht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau startet am 1. März 2017 mit einem Science Slam

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Auftakt der 6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau bildet am 1. März 2017 um 16.15 Uhr ein öffentlicher "Science...

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Aufträge im Ausland sind immer etwas Besonderes. Gerade für sehr kleine Handwerksbetriebe. Um auch anderen Betrieben den Gang ins Ausland so...

Bayerisches Zimmererhandwerk wirbt mit Theaterstück um Nachwuchs

, Bildung & Karriere, Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks

Aufgrund der hervorragenden Resonanz bei der ersten Bayern-Tournee März 2016 gibt es 2017 eine zweite. Und die wird doppelt so lang sein. Im...

Disclaimer