Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 681600

TRES 24 Plus – Vollformat für’s Handgelenk

Königstein im Taunus, (lifePR) - Der Uhrenhersteller Botta-Design steht für den „modernen Funktionalismus“ im Produktdesign. Im Bereich Armbanduhren kennt man die Marke aus Königstein im Taunus vor allem durch die Einzeigeruhr UNO. Die kreisrunde Uhr mit dem instrumentenhaften Look ist ein Paradebeispiel für einen funktionalen Minimalismus. Sie gilt auch als Startpunkt einer neuen Kategorie im Uhrenbereich.
Das Entwicklungsteam um Klaus Botta entwickelt jedoch nicht nur Einzeigeruhren. Botta-Design hat auch Uhren mit mehreren Zeigern im Programm. Das verbindende Element aller Modelle ist immer ein eigenes zeitphilosophisches Thema und der durchgängig hohe Gestaltungsanspruch.

Ein sehr gutes Beispiel für den prägnanten Stil der Marke ist die neue TRES 24 Plus. Eine Uhr mit drei Zeigern und einer 24-Stundenanzeige.
Das Prinzip der 24-Stunden-Uhr ist natürlich nicht neu. Neu ist allerdings die stringent technische Logik mit der diese Uhr auftritt.

Bei konventionellen 24-Stunden-Uhren steht die „0-Uhr-Markierung“ in der Regel oben, die 12 Uhr-Markierung unten. Bei 24-Stunden Uhren von Botta-Design ist das genau umgekehrt.
Klaus Botta, der Inhaber der Marke, begründet diese eher ungewöhnliche Anordnung mit dem „sonnensynchronen Aufbau“ des Zifferblattes. Die Stundenskala bildet genau den Stand der Sonne zur jeweiligen Uhrzeit ab. Um 12 Uhr beispielsweise, wenn die Sonne am Zenit steht, zeigt auch der Stundenzeiger oben auf die 12. Morgens um 6 Uhr und abends um 18 Uhr wenn die Sonne jeweils am Horizont steht, bewegt sich auch der Zeiger der TRES 24 Plus im Bereich des „künstlichen Horizonts“ auf dem Zifferblatt. Um Mitternacht schließlich, wenn die Sonne quasi „unter der Erde“ steht, zeigt auch der Stundenzeiger auf „0 Uhr“ an der Unterseites des Blattes. Gleichzeitig überstreicht er damit auch die Datumsline die vom Zentrum bis zum Datumsfenster verläuft und die Datumsanzeige wechselt auf den nächsten Tag.

Neben der 24er Stundenskala auf dem mittleren Blattring, gibt es noch eine zweite äußere Skala auf der die Minuten und Sekunden dargestellt sind. Die beiden Skalen sind nicht nur farblich sondern auch räumlich getrennt. Die Höhensprünge der Kreisbahnen folgen dem Höhenniveau des jeweiligen Zeigers.

Optisch erinnert die TRES 24 Plus an ein Flugzeuginstrument mit künstlichem Horizont. Die Taghälfte oben, die Nachthälfte unten. Die Zahlen und Markierungen sind auf optimale Ablesbarkeit und Unterscheidbarkeit hin optimiert.
Wie bei jeder 24-Stunden-Uhr ist beim Ablesen eine kurze Eingewöhnungszeit zu erwarten. Gerade am Anfang unterstützen die gut lesbaren Stundenzahlen die Orientierung und Zeiterfassung.

Die TRES 24 Plus ist weniger als Uhr für den Durchschnittsnutzer konzipiert. Sie wird vielmehr Menschen mit einer Affinität für Technik und ungewöhnliche Produkte ansprechen. Auch Liebhaber hochwertiger Materialien und subtiler Verarbeitung werden von dieser Uhr angesprochen werden.
Botta-Design ist eine der wenigen Marken, die noch komplett in Deutschland entwickeln, gestalten und produzieren. Das sieht man an jedem Detail des aufwändig designten Gehäuses. Hier gibt es keine Ansicht oder Fläche, die nicht bewusst in Form gebracht ist.

Der Gehäusedurchmesser beträgt 45mm. Die Uhr fällt dadurch in die Kategorie der größeren Uhren. Die Geometrie der Bandanstöße an der Unterseite des Gehäuses sorgt jedoch für überschaubare Gesamtabmessungen und gute Trageeigenschaften.
Für den komfortablen und zuverlässigen Antrieb sorgt ein Ronda Quarzwerk. Das Saphirglas ist beidseitig gewölbt und entspiegelt. Die Uhr ist 3 atm spritzwassergeschützt. Die Herstellergarantie beträgt 2 Jahre.

Von der TRES 24 Plus gibt es insgesamt drei Farbversionen: Helles Zifferblatt, dunkles Zifferblatt und dunkles Zifferblatt im komplett schwarz PVD-beschichteten Gehäuse. Der reguläre Preis der Uhr startet bei 448€. Die Uhr ist ab Ende November 2017 lieferbar, jetzt aber bereits zum Vorverkaufspreis ab 398€ bestellbar.

Botta-Design

Klaus Botta hat mit seinem philosophischen Gestaltungsansatz die Uhrenbranche maßgeblich beeinflusst. Seine 1986 lancierte Einzeigeruhr UNO war die weltweit erste Armbanduhr nach dem Einzeiger-Prinzip. Längst sind die Zeitmesser von BOTTA-design zu Klassikern avanciert und werden in Sammlungen renommierter Museen weltweit ausgestellt. 60 internationale Auszeichnungen unterstreichen die hohe Designkompetenz. Die gesamte Kollektion, zu der auch andere mechanische Uhren sowie Quarzarmbanduhren gehören, wird am Firmenstammsitz in Königstein entwickelt und gestaltet. Die Produktion in spezialisierten Betrieben in Deutschland sowie die Verwendung hochwertigster Komponenten bürgt für eine sehr hohe Qualität und Langlebigkeit der Uhren.
Designed in Germany, Handmade in Germany

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Junge Designerin wirbt mit Jürgen Vogel für Jogginghosen

, Fashion & Style, KARLSWRONG

Wer Jogginghosen trägt, hat sein Leben nicht mehr unter Kontrolle? Die neue Kampagne von Modelabel KARLSWRONG beweist das Gegenteil. Die Berliner...

Die Zukunft für Nikwax: Mehr als nur Imprägnierungen

, Fashion & Style, Nikwax Ltd.

40 Jahre Nikwax – Innovativer, umweltfreundlicher Wetterschutz Nick Brown, Geschäftsführer von Nikwax, gründete das Unternehmen im Jahre 1977....

Modisch durch den Winter

, Fashion & Style, Künzli - SwissSchuh AG

Die kalten Wintermonate stehen vor der Tür – passend dazu kommt Künzli K style mit einzigartigen Winter-Modellen. Feinste Leder, edles Lammfell...

Disclaimer