Mittwoch, 15. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 708812

Woche der Botanischen Gärten 2018 und Ausstellung "Die Grüne Apotheke - vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung"

München, (lifePR) - Bei Wissensdurst fragen Sie Ihren Gärtner oder Botaniker!

Gelegenheit dazu gibt es vom 9. bis 17. Juni 2018 in über 40 Botanischen Gärten in ganz Deutschland und Österreich. Unter dem Motto „Die Grüne Apotheke – vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung“ stehen Arzneipflanzen im Mittelpunkt der diesjährigen Woche der Botanischen Gärten. Mit zahlreichen Veranstaltungen und einer gemeinsamen Ausstellung rücken die Gärten die zentrale Rolle der Pflanzen für die Heilkunde und die Bedeutung der pflanzlichen Vielfalt ins Blickfeld der Besucherinnen und Besucher. 35 Gärten zeigen die gleichnamige Ausstellung, meist über die ganze Saison hinweg – und wer mag, kann sich die Fülle an spannenden Informationen in Form einer Broschüre mit nach Hause nehmen.


Botanische Gärten haben eine enge historische Verbindung zu Heilpflanzen, und so lag es nahe, die Rolle von Pflanzen in der Medizin in den Fokus einer Ausstellung zu nehmen. Dabei werden sowohl altbewährte als auch noch weitgehend unbekannte Arzneipflanzen im Detail vorgestellt (von Arnika, Salbei und Knoblauch bis hin zu

Schlafmohn, Eibe oder Maiapfel). Den Kern der Ausstellung stellen jedoch

Themenposter zu einer breiten Palette von Fakten rund um Pflanzen in der Heilkunde dar, so zum Beispiel: 


Zubereitung pflanzlicher Drogen und Arzneimittel
Gesetzliche Regelungen rund um Arzneipflanzen und Arzneimittel  Superfood – was steckt dahinter?
Giftpflanzen in der Heilkunde
Arzneipflanzen im Welthandel
Aktuelle Forschungsfragen
Heilpflanzen versus Natur- und Artenschutz


Die begleitende Ausstellungsbroschüre fasst sämtliche Ausstellungsinhalte im praktischen Mitnahmeformat zusammen, ergänzt durch einige vertiefende Essays. Sie ist in den teilnehmenden Gärten erhältlich.

Näheres unter http://www.verband-botanischer-gaerten.de/pages/bg_woche.html 

Ausstellung und Woche der Botanischen Gärten sind eine Initiative des Verbands Botanischer Gärten e.V. (www.verband-botanischer-gaerten.de).  

Weitere Informationen zur Ausstellung

Auszug aus dem Vorwort zur Broschüre von Prof. Dr. Maximilian Weigend, Direktor der Botanischen Gärten der Universität Bonn und Präsident des Verbandes Botanischer Gärten:

„Arzneipflanzen und deren Anwendung sind ein komplexes Feld. Buchstäblich zehntausende von Pflanzenarten wurden oder werden als „Arzneipflanzen“ eingesetzt – bei weitem nicht alle zu Recht, aber einige sind auch für die moderne Medizin unersetzlich. Auf kaum einem Gebiet findet sich allerdings auch so viel gefährliches Halbwissen: Überlieferung, Esoterik, gefühltes Wissen, empirische Daten und kritische naturwissenschaftliche Erkenntnisse liefern einen bunten Strauß von Vorstellungen, Meinungen und Fakten, die die Einstellung der Menschen gegenüber Arzneipflanzen prägen. Wir haben uns deshalb bemüht, alle dargestellten Fakten kritisch zu hinterfragen und von Experten überprüfen zu lassen, um wissenschaftlich fundiert zu informieren. Trotzdem kann diese Ausstellung kein Pharmazielehrbuch ersetzen.

Ganz bewusst haben wir auch auf jegliche Rezepturen zur Selbstmedikation verzichtet. Im Krankheitsfalle konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. 

Ziel der Ausstellung und der diesjährigen Woche der Botanischen Gärten ist es, den Besucherinnen und Besuchern der Botanischen Gärten einen differenzierten Blick auf die zentrale Rolle von Pflanzen in der Heilkunde – damals wie heute – zu eröffnen und damit das Interesse für die grüne Apotheke zu wecken.“

Titel der Ausstellungstafeln:


Hortus Medicus – Ursprung der botanischen Gärten
Nicht nur Kamillentee – Die Bedeutung von Pflanzen in der modernen Heilkunde
Ein teures Gut? Der weltweite Handel mit Arzneipflanzen
Die politische Arzneipflanze – Eine Frage der globalen Gerechtigkeit
Droge, Kraut & Pulver – Wie aus Pflanzen Arzneimittel werden
Tee, Extrakt oder Tinktur? Die Zubereitung pflanzlicher Arzneimittel
Wenn’s rein sein muss – Wie Wirkstoffe aus Pflanzen gewonnen werden
Verfälschungen auf der Spur – Qualitätssicherung bei pflanzlichen Arzneimitteln
Macht die Dosis das Gift? Der Einsatz von Giftpflanzen in der Heilkunde
Hilft bei Hunger und Ekzemen – Multifunktionspflanzen in der Heilkunde
Abwehr und Kommunikation – Wozu die Inhaltsstoffe den Pflanzen dienen
Recht und Gesetz – Pflanzliche Arzneimittel im Paragraphendschungel
Superfood & Co – Gibt es besonders gesundheitsfördernde Pflanzen?
Schmerzmittel – Von der Opiumtinktur zu modernen Arzneistoffen
Risiken und Nebenwirkungen – Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker


www.verband-botanischer-gaerten.de 

Die Ausstellung ist in folgenden Gärten zu sehen:


Bayreuth – Ökologisch-Botanischer Garten der Universität Bayreuth
Berlin – Späth Arboretum, Institut für Biologie der Humboldt-Universität Berlin
Bielefeld – Botanischer Garten der Stadt Bielefeld
Bochum – Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum
Bonn – Botanische Gärten Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Bremen – Botanischer Garten und Rhododendron-Park, Bremen
Darmstadt – Botanischer Garten der TU Darmstadt
Dortmund – Botanischer Garten Rombergpark der Stadt Dortmund
Dresden – Botanischer Garten der TU Dresden
Düsseldorf – Botanischer Garten der Universität Düsseldorf
Erlangen – Botanischer Garten Universität Erlangen-Nürnberg
Frankfurt/Main – Botanischer Garten der Stadt Frankfurt am Main
Frankfurt/Main – Wissenschaftsgarten der Goethe-Universität Frankfurt am Campus Riedberg
Freiburg – Botanischer Garten der Universität Freiburg
Hannover – Botanischer Schulgarten Burg, Schulbiologiezentrum
Karlsruhe – Karlsruher Institut für Technologie – KIT Botanischer Garten der Universität Karlsruhe
Kassel/Witzenhausen – Tropisches Gewächshaus der Universität Kassel, Witzenhausen
Kiel – Botanischer Garten der Universität Kiel
Köln – Die Flora, der Botanische Garten Köln
Krefeld – Botanischer Garten der Stadt Krefeld
Leipzig – Botanischer Garten Universität Leipzig
Magdeburg – Gruson-Gewächshäuser der Stadt Magdeburg
Mainau – Insel Mainau
Marburg – Botanischer Garten der Universität Marburg
München-Nymphenburg – Botanischer Garten München-Nymphenburg
Münster – Botanischer Garten der Universität Münster
Oldenburg – Botanischer Garten der Universität Oldenburg
Osnabrück – Botanischer Garten der Universität Osnabrück
Rostock – Botanischer Garten der Universität Rostock
Salzburg – Botanischer Garten der Universität Salzburg
Stuttgart-Hohenheim – Botanischer Garten der Universität Stuttgart, Hohenheim
Ulm – Botanischer Garten der Universität Ulm
Wien – Botanischer Garten der Universität Wien
Würzburg – Botanischer Garten der Universität Würzburg
Wuppertal – Botanischer Garten der Stadt Wuppertal


An der Woche der Botanischen Gärten nehmen außerdem teil:


Bad Schandau – Botanischer Garten im Kirnitzschtal
Berlin-Dahlem – Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem
Frankfurt/Main – Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main
Potsdam – Botanischer Garten der Universität Potsdam
Radeberg – Botanischer Blindengarten Storchennest
Regensburg – Botanischer Garten der Universität Regensburg

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Hermann Onko Aeikens: "Wir brauchen verlässliche Zahlen, Daten und Fakten."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Auf Initiative der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, haben sich Vertreter von Bund und Ländern am heutigen Montag...

Klöckner: "BVVG hilft mit Sofortmaßnahmen."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

In einzelnen Regionen Deutschlands herrscht eine lang anhaltende Trockenheit. Viele Landwirte haben mit Ernteausfällen und damit verbundenen...

Mission "Stone & Pots" - Erste Geisternetzbergung in Irland

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Geisternetze töten jährlich Millionen von Meerestieren. Die niederländische Ghost Fishing Stiftung wird gemeinsam mit der Gesellschaft zur Rettung...

Disclaimer