Große Pilzausstellung im Botanischen Garten mit Pilzberatung und Begleitausstellungen, 13. - 15. September 2019

(lifePR) ( München, )
Neben Tieren und Pflanzen bilden die Pilze ein riesiges eigenes Organismenreich, das mit dem Fachbegriff Mycobionta bezeichnet wird. Schätzungen der Artenzahl schwanken zwischen weltweit 2, 2 und 3,8 Millionen. Bekannt sind heutzutage lediglich etwa 120.000 Arten, also weniger als 10% der Pilzarten. Pilze ernähren sich von totem oder lebendem, organischem Substrat: Sie können unter anderem Lignin (Holz) abbauen, parasitisch auf Pflanzen oder Tieren und Menschen leben oder in Symbiosen existieren und in Flechten mit Algen zusammenleben oder als Mycorrhizapilze mit den Wurzeln von Bäumen und anderen Pflanzen vergesellschaftet sein. Für das Ökosystem sind Pilze von großer Bedeutung. Wichtig sind Pilze auch seit altersher für den Menschen, den sie in vielfältiger Weise begleiten. Sie dienen als Nahrungsmittel, zur Alkoholherstellung, zur Entfachung von Feuer, als Farbstoff, Textilgrundlage, Gift und Medizin, sind aber auch gefährliche Parasiten und Schädlinge in der Landwirtschaft.

Drei Tage lang, von Freitag bis Sonntag (13. bis 15. 09. 2019) können die Besucherinnen und Besucher im Botanischen Garten hunderte ausgestellte Pilze bestaunen und ihre Wissbegier durch Fragen an die Mitglieder des Vereins für Pilzkunde München e.V. stillen. Gezeigt wer­den die unterschiedlichsten, frisch gesammelten Pilze: große und kleine, schlanke und gedrungene, spitz zulaufende und abgerundete, unscheinbare und auffall­end farbige, wohlriechende und unangenehm duftende, seltene und häufige, giftige, ungenießbare und essbare Arten – kurzum es ist ein höchst abwechslungsreiches Schwammerl-Spektrum, das sich dem Publikum bietet. In der Ausstellung sind die Pilze systematisch, also nach ihrer Verwandtschaft geordnet. Bestimmt und etikettiert - und zuvor gesucht und gesammelt - werden die Schwammerl alle von den Mitgliedern des Vereins für Pilzkunde München e.V. Für Kinder gibt es ein Pilzquiz, das man nur lösen kann, wenn man sich die ausgestellten Pilze genau ansieht.

Die Pilzausstellung wird vom 13. bis 15. September 2019 in der Winterhalle gezeigt; geöff­net ist sie von 9 bis 17.30 Uhr. Die gleiche Öffnungszeit gilt für die Begleitausstellungen im Grünen Saal. Das sind zum einen die erheiternden Pilzkarikaturen und Pilzaquarelle von Evelyn Filep, die unter dem Motto „Pilze zum Schmunzeln“ gezeigt werden. Kinder kön­nen hier lustige Pilze ausmalen, Malvorlagen und Buntstifte stehen bereit. Zusätzlich gibt es die Gelegenheit ansprechende 3D-Pilzfotos anzusehen.

Der Eintritt in den Botanischen Garten einschließlich Pilzausstellung und Begleitausste­llungen kostet € 6,50, ermäßigt € 4,50. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr haben freien Eintritt. Zutritt und Aufenthalt von Kindern unter 14 Jahren ist jedoch nur in Begleitung Erwachsener gestattet. Hunde dürfen in die Ausstellungen nicht mitgebracht werden.

Text: Dr. Ehrentraud Bayer

Über die Ausstellerin Evelyn Filep:

Evelyn Filep, 1957 in Leipzig geboren, zeichnet, seit sie einen Bleistift in der Hand halten kann. Seit 1998 gibt sie ihre Begeisterung für Linien und Punkte in ihren Zeichen- und Silhouetten-Kursen „Faszination Schwarz-Weiß“ an interessierte, kreative Menschen weiter.

Eine besondere Liebe hat sie seit ihrer Kindheit für Pilze entwickelt. Im Laufe der Jahre entstanden zahlreiche Pilz-Aquarelle, die sie zuerst für ihre eigenen Kinder angefertigt hatte, doch bald auch für andere und zur Freude von Erwachsenen. Mit diesen Bildern illustrierte sie ihr Kinderbuch über Pilze „Das Konzert im Wald“ für Kinder ab 5 Jahren.

Zusammen mit Ben Schultheis, einem Mykologen aus Luxemburg, entstand das Büchlein „Verrückte Pilze“, das wahrscheinlich nicht nur Pilzfreunde zum Schmunzeln bringt.

Evelyn Filep lebt im LK Ebersberg und illustriert mittlerweile auch für andere Schriftsteller.

Mehr auf www.faszination-schwarzweiss.de. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.