World Tour: Qatar Open

Franziska und Achanta in Doha

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Nach dem Turnier in Kuwait ist der Tischtennis-Tross weiter nach Qatar gezogen, wo bereits gestern die World Tour zu ihrem diesjährigen Besuch Halt gemacht hat. Während Kamal Achanta in der vergangenen Woche noch alleine die Düsseldorfer Fahne hochhielt, bekommt er nun Unterstützung durch Patrick Franziska.

Für den 22-Jährigen ist es der erste Auftritt auf internationalem Parkett seit der Europameisterschaft im vergangenen Herbst, bei der er sich einen Riss des Syndesmosebandes im linken Fuß zugezogen hatte und in der Folge dreieinhalb Monate ausfiel. Nach intensiver Reha und dem ersten Sieg in der Bundesliga sind die Ansprüche des Borussen derzeit noch nicht allzu hoch, zumal auch Franziska nach dem neuen Qualifikationssystem bei internationalen Top-Events nicht mehr automatisch für die Hauptrunde gesetzt ist, da dieses Privileg nur noch den 16 (weltranglisten-)besten Teilnehmern vorbehalten ist.

Daher muss "Franz" genau wie Teamkollege Kamal Achanta heute nach einem Freilos zum Auftakt in der zweiten Runde an den Tisch und sich zunächst durch die Qualifikation kämpfen. Die erste Hauptrunde beginnt am Freitag. "Die Quali ist nun natürlich sehr hochkarätig besetzt", so Franziska auch mit Blick auf seinen ersten Gegner Yang Zi aus Singapur (heute, 13:45 deutscher Zeit). "Für mich gilt es im Moment, Erfahrung zu sammeln. Wenn ich das Hauptfeld erreiche, wäre das schon ein Erfolg. Ich werde einfach sehen, wie weit es geht." Im Doppel startet der Borusse an der Seite seines Nationalmannschaftskollegen Bastian Steger. Die ersten Gegner der Deutschen sind am Donnerstag Olajide Omotayo und Ojo Onaolapo aus Nigeria (12:30 Uhr deutsche Zeit).

Achanta bekommt es im Einzel heute mit dem in der Weltrangliste auf Platz 124 geführten Dänen Kasper Sternberg zu tun. Auch diese Begegnung ist für 13:45 Uhr angesetzt.

In Doha geht es um ein Preisgeld von insgesamt 220.000 US-Dollar, der Sieger erhält einen Scheck über 26.000 Dollar. Die Auslosung, alle Ergebnisse und einen Link zum Livestream, auf dem die Franziska-Begegnung heute voraussichtlich zu sehen ist, finden sie auf der Webseite des Weltverbands www.ITTF.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.