Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159542

European Champions League

Borussia auf dem Weg zur Titelverteidigung

(lifePR) (Düsseldorf, ) Borussia Düsseldorf hat das Halbfinal-Rückspiel in der European Champions League (ECL) gegen den italienischen Meister Sterilgarda TT Castel Goffredo mit 3:0 gewonnen und den erneuten Einzug ins Endspiel perfekt gemacht. Der Finalgegner wird morgen abend (20.00 Uhr) im zweiten Halbfinale zwischen Villette Charleroi und TTF Ochsenhausen ermittelt.

Nach dem 3:0-Hinspielerfolg hätte den Borussen heute eine 1:3-Niederlage gereicht, um wie im Vorjahr das Finale zu erreichen. Doch damit wollten sich Timo Boll und Co. nicht begnügen und den 870 Zuschauern im gut besuchten ARAG CenterCourt einen unterhaltsamen und erfolgreichen Nachmittag bieten.

Schließlich galt es für die Borussen auch, die blütenweiße Champions-League-Weste zu behalten (Bilanz vor dem Spiel: 9:0). So ging Timo Boll voll konzentriert in das Auftaktspiel gegen den starken Chinesen Guo Jinhao, um den noch fehlenden "Final"-Punkt zu holen. Nach umkämpftem ersten Satz wurde der Weltranglisten-5. zusehends stärker und wies seinen Kontrahenten am Ende klar mit 3:0 in die Schranken.

In der Folge konnte Trinko Keen befreit aufspielen und hinterließ bei seinem Dreisatzerfolg über Mihai Bobocica einen guten Eindruck. Lediglich im zweiten Durchgang musste er hart um den Satzgewinn kämpfen, als er nach einer 8:2-Führung Bobocica herankommen ließ und erst seinen vierten Satzball nutzen konnte. Nachdem anschließend Joao Monteiro verletzungsbedingt passen musste, stand das zweite 3:0 im direkten Vergleich mit dem Überraschungsteam der ECL-Saison fest.

Die Borussia organisierte kurzerhand ein Showmatch zwischen Christian Süß und Marco Rech Dadosso, um den Anhängern ein drittes Spiel zu bieten. Die Fans dankten es und belohnten Süß und das 17-jährige Talent nach tollen Ballwechseln mit reichlich Applaus.

"Heute ging dann doch vieles leichter, als wir es erwartet hatten. Timo hatte im ersten Satz noch Mühe mit Guo, doch mit dem Satzgewinn war dessen Glaube an einen Erfolg kaum mehr da. Timo zog das Tempo noch einmal an und sorgte so für den nötigen Punkt", analysierte Traienr Dirk Wagner das heute entscheidende Match. "Trinko hatte danach keinen Druck mehr und zeigte eine gute Leistung. Mich freut es für ihn, dass er heute seine Partie gewinnen konnte."

Für Christian Süß wurde es ein ruhiger Nachmittag. "Mit den bevorstehenden wichtigen Aufgaben war es auch mal in Ordnung, heute einmal nicht ans Limit gehen zu müssen. Die Zuschauer hatten es aber verdient, noch ein Spiel zu sehen. Deswegen war es für mich selbstverständlich, noch an den Tisch zu gehen, um einen Showkampf zu bestreiten. Und so wie die Fans mitgegangen sind, haben sie sich darüber auch gefreut."

Manager Andreas Preuß schaute indes schon wieder voraus. "Bereits am Freitag gegen Grenzau weht wieder ein anderer Wind. Und erst recht in den Endspielen. Wir wollen das Triple gewinnen und werden dafür in den nächsten Spielen wieder richtig gefordert sein."

Am Wochenende 7.-9. Mai muss die Borussia im ersten Finale zunächst beim Sieger des zweiten Semifinals zwischen Charleroi und Ochsenhausen antreten, bevor am Wochenende 4.-6. Juni im heimischen ARAG CenterCourt die Entscheidung über den Champions League Sieger 2010 fällt.

Die Ergebnisse im Überblick:

Borussia Düsseldorf - Sterilgarda TT Castel Goffredo 3:0

Timo Boll - Jinhao Guo 3:0 (11:9, 11:4, 11:5)

Trinko Keen - Mihai Bobocica 3:0 (11:7, 13:11, 11:5)

Christian Süß - Joao Monteiro 3:0 (11:0, 11:0, 11:0)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer