Champions League: Auch ein Virus kann Borussia nicht stoppen

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf bleibt in der Champions League ungeschlagen. Am vierten Spieltag der Gruppenphase gewann der mehrmalige Champion am Abend das Rückspiel bei STK Starr Croatia mit 3:0 und trotze einem Virus, der in der Mannschaft grassiert.

Ganz so einfach wie beim 3:0 Heimerfolg am vergangenen Donnerstag hatte es die Borussia diesmal allerdings nicht. Wegen eines Magen-Darm-Virus waren Omar Assar und Ricardo Walther am Dienstag zunächst nicht mit der Mannschaft gereist. Während der Ägypter komplett in Düsseldorf blieb, stieß Walther erst heute Mittag zum Team.

Im Auftaktspiel brauchte Anton Källberg zunächst einen Satz lang, um sich auf seinen Gegner, den Taiwanesen Sun Chia-Hung einzustellen. Danach lief es für den 22-Jährigen wie am Schnürchen, denn die folgenden Sätze gingen klar mit 11:5, 11:5 und 11:3 an den Schweden, der damit mühelos die 1:0-Führung der Gäste sicherte.

Kristian Karlsson baute den Vorsprung durch einen ungefährdeten 3:0 Erfolg über den 46 Jahre alten STK-Vereinspräsidenten Ronald Redjep aus. Dem Kroaten merkte man seine langjährige Erfahrung als Tischtennis-Profi zwar an, jedoch war er mit den Aufschlägen, der Geschwindigkeit und der Qualität der Bälle des Düsseldorfer Führungsspielers meist überfordert. Ein Fehlaufschlag Redjeps besiegelte schließlich dessen Niederlage.

Nach der Pause setzte Ricardo Walther zum Schlussakkord an. Der durch einen Virus in den vergangenen Tagen geschwächte 27-jährige kämpfte sich jedoch in das Spiel gegen den Deutschen Liang Qiu und gewann nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1. „Schön, dass Ric das noch gewonnen hat. Es ist psychologisch und körperlich nicht leicht, wenn man angeschlagen in ein Match geht“, lobte Manager Andreas Preuß den Nationalspieler.

Cheftrainer Danny Heister: „Vor allem mit Anton bin ich sehr zufrieden. Nach dem ersten Satz hat er sein Spiel umgestellt, die Schwächen seines Gegners gefunden und gut ausgenutzt. Sun ist nicht schlecht und hat in letzter Zeit gegen ein paar gute Spieler gewonnen. Das war wirklich eine gute Leistung von Anton.“ Insgesamt war der Niederländer natürlich zufrieden. „Jetzt haben wir eine sehr gute Ausgangsposition für das Erreichen des Viertelfinals oder sogar den Gruppensieg.“

Das Team reist morgen zurück und beginnt dann mit der Vorbereitung auf das Heimspiel in der Tischtennis Bundesliga gegen Bergneustadt (Sonntag, 15:00 Uhr / ARAG CenterCourt). Eine Vorschau erhalten sie morgen.

Das Spiel im Überblick:

Table Tennis Champions League, 4. Spieltag
STK Starr Croatia – Borussia Düsseldorf 0:3

Sun Chia-Hung - Anton Källberg 1:3 (-8, 5, 5, 3)
Ronald Redjep – Kristian Karlsson 0:3 (-8, -8, -8)
Liang Qiu – Ricardo Walther 1:3 (8, -9, -5, -3)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.