Montag, 22. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 336134

Vierte Gesundheitsmesse "bonn gesund" am 23. September 2012 in der Stadthalle Bonn-Bad Godesberg - Eintritt frei

Bonn, (lifePR) - Auch in diesem Jahr gibt es wieder viele kostenlose Gesundheits-Checks, Aktiv-Workshops, Massagen, sowie Vorträge zu Themen wie Burn-out, Rückenschmerzen, richtige Ernährung, gesunder Schlaf, Krebsvorsorge, Augenerkrankungen, Selbsthilfe, Anti-Aging, Allergien, Komplementärmedizin und vieles mehr. Außerdem stellt sich das neue Präventionsnetz Bonn/Rhein-Sieg erstmals der Öffentlichkeit vor.

Mit rund 50 Vorträgen und 80 Ausstellern öffnet am 23. September in der Stadthalle Bad Godesberg wieder die regionale Gesundheits-, Wellness- und Fitnessmesse „bonn gesund“ bei freiem Eintritt die Pforten. „In diesem Jahr erwarten wir einen erneuten Besucher- und Ausstellerrekord. Das zeigt wie wichtig das Thema Gesundheit für viele Menschen ist“, so Veranstalter Christoph Steinhauer.

Besondere Highlights in diesem Jahr: Kostenlose Schnupperkurse zu Zumba, Qi-Gong, Tai Chi, Yoga und anders mehr. Unter anderem wird Dr. med. M. Langenbach vom St.-Marien-Hospital einen Vortrag zum Thema „Burn-out“ halten – ein Thema, dass immer mehr Menschen betrifft.

Auf der Messe findet auch das erste Mitgliedertreffen des neuen Präventionsnetzwerks Bonn/Rhein-Sieg statt, zu dem auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen sind. In dem Netzwerk, das erst im Frühjahr 2012 gestartet ist, sind bereits über 100 Anbieter aus der regionalen Gesundheitswirtschaft organisiert. Initiator Christoph Steinhauer, der auch die Messe „bonn gesund“ veranstaltet, wird das regionale Netzwerk sowie das neue Dienstleisterverzeichnis auf www.bonn-gesund.de vorstellen, in das sich die Netzwerkmitglieder und andere Anbieter aus der Gesundheitsbranche eintragen können.

Kooperationspartner der Messe sind in diesem Jahr neben vielen Selbsthilfegruppen auch die großen Krankenhäuser der Region wie das Malteser Krankenhaus, die Evangelischen Kliniken, das St.-Marien-Hospital und die Universitätsklinik, die einen großen Teil der Referenten stellen. Weitere Partner sind die Deutsche Herzstiftung, das Schmerz- und Palliativzentrum DGS Bonn-Bad Godesberg und die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn. Die Schirmherrschaft hat wieder der Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch übernommen, der die Messe auch besuchen wird.

Das komplette Vortragsprogramm steht auf der Website des Veranstalters unter www.bonn-gesund.de zum Download zur Verfügung.

www.bonn-gesund.de/gesundheitsmesse

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fidschi: Ärztekammer empfiehlt adventistisches Gesundheitsprogramm

, Gesundheit & Medizin, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Ärztekammer der südpazifischen Inselrepublik Fidschi (Fiji Medical Association, FMA) hat beschlossen, das adventistische „Programm zur Verbesserung...

Heute schon geniest? Pollenflug gestartet!

, Gesundheit & Medizin, Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB)

Die milden Temperaturen der letzten Wochen bescheren circa 15 Millionen Allergikern in Deutschland einen frühen Pollenalarm. Die Haselsträucher...

Frühe Nutzenbewertungen: Zum Jahreswechsel die 220. Dossierbewertung abgeschlossen

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Im Lauf des Jahres 2017 hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) seine 200. Dossierbewertung abgeschlossen:...

Disclaimer