Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 135031

Börse Stuttgart setzt im November 7,3 Milliarden Euro um

Starke Zugewinne bei Aktienanleihen/ Weiter steigende Umsätze im ETF-Handel/ Handelsvolumen in Anlageprodukten über Vorjahresniveau

Stuttgart, (lifePR) - Die Börse Stuttgart hat im November 2009 nach Orderbuchstatistik 7,3 Milliarden Euro umgesetzt. Damit ging der Börsenumsatz im Vergleich zum Vormonat Oktober um 15 Prozent zurück. Gegenüber dem Vorjahresmonat verminderte er sich um 10 Prozent. Starke Handelsaktivitäten verzeichnete der Fondshandel an der Börse Stuttgart. Der Umsatz in Fonds steigerte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 52 Prozent auf 414 Millionen Euro. Zum Vormonat legte der Handel in dieser Anlageklasse um 7 Prozent zu. Auch Aktienanleihen registrierten mit einem Handelsvolumen von 144 Millionen hohe Steigerungsraten. In diesen Produkten verzeichnete die Börse gegenüber dem Vormonat Oktober ein Wachstum von 18 Prozent. Gegenüber November 2008 steigerten sie sich um 788 Prozent.

Haupttreiber des starken Wachstums im Fondshandel war mit rund 337 Millionen Euro der Handel mit Exchange Traded Funds (ETFs). Er weist ein Plus von 60 Prozent zum Vorjahresmonat auf. "ETFs haben sich innerhalb weniger Jahre zu der stärksten Fondskategorie an der Börse Stuttgart entwickelt. Auf diese Entwicklung haben wir mit unserem neuen Handelssegment ETF Bestx reagiert. Wir haben die Handelskonditionen für private Anleger weiter verbessert und bieten deutschlandweit die besten handelbaren Preise an", sagte Oliver Hans, Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse.

Mit 3,9 Milliarden Euro entfiel der Hauptanteil des Börsenumsatzes auf den Handel mit verbrieften Derivaten. Bei den Hebelprodukten verzeichnete die Börse einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro. Die Handelsumsätze in Anlageprodukten lagen mit 1,8 Milliarden Euro um 5 Prozent über dem Vorjahresmonat. Im Anleihenhandel, der zweitstärksten Anlageklasse der Börse Stuttgart, betrug das Handelsvolumen 2,1 Milliarden Euro. Starke Handelsaktivitäten registrierten vor allem Corporate Bonds mit einem Umsatz von 1,4 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neu: Sorglos-Schutzbrief der SWK Bank

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Die SWK Bank bietet ab sofort den Sorglos-Schutzbrief an. Er sichert Kreditkunden im Falle von Krankheit oder Arbeitslosigkeit gegen mögliche...

DeutschlandCard: Gothaer ist neuer Partner des Multipartner-Bonusprogramms

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die Gothaer Versicherung ist neuer Partner der DeutschlandCard. Somit können die mehr als 20 Millionen Teilnehmer des Multipartner-Bonusprogramms...

Renteneinkommen

, Finanzen & Versicherungen, VZ VermögensZentrum GmbH

Laut Vorsorgeatlas 2017 von Union Investment müssen vor allem Ruheständler im Westen mit großen Versorgungslücken im Alter rechnen. Um das zu...

Disclaimer