Börse Stuttgart setzt im November 7,3 Milliarden Euro um

Starke Zugewinne bei Aktienanleihen/ Weiter steigende Umsätze im ETF-Handel/ Handelsvolumen in Anlageprodukten über Vorjahresniveau

(lifePR) ( Stuttgart, )
Die Börse Stuttgart hat im November 2009 nach Orderbuchstatistik 7,3 Milliarden Euro umgesetzt. Damit ging der Börsenumsatz im Vergleich zum Vormonat Oktober um 15 Prozent zurück. Gegenüber dem Vorjahresmonat verminderte er sich um 10 Prozent. Starke Handelsaktivitäten verzeichnete der Fondshandel an der Börse Stuttgart. Der Umsatz in Fonds steigerte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 52 Prozent auf 414 Millionen Euro. Zum Vormonat legte der Handel in dieser Anlageklasse um 7 Prozent zu. Auch Aktienanleihen registrierten mit einem Handelsvolumen von 144 Millionen hohe Steigerungsraten. In diesen Produkten verzeichnete die Börse gegenüber dem Vormonat Oktober ein Wachstum von 18 Prozent. Gegenüber November 2008 steigerten sie sich um 788 Prozent.

Haupttreiber des starken Wachstums im Fondshandel war mit rund 337 Millionen Euro der Handel mit Exchange Traded Funds (ETFs). Er weist ein Plus von 60 Prozent zum Vorjahresmonat auf. "ETFs haben sich innerhalb weniger Jahre zu der stärksten Fondskategorie an der Börse Stuttgart entwickelt. Auf diese Entwicklung haben wir mit unserem neuen Handelssegment ETF Bestx reagiert. Wir haben die Handelskonditionen für private Anleger weiter verbessert und bieten deutschlandweit die besten handelbaren Preise an", sagte Oliver Hans, Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse.

Mit 3,9 Milliarden Euro entfiel der Hauptanteil des Börsenumsatzes auf den Handel mit verbrieften Derivaten. Bei den Hebelprodukten verzeichnete die Börse einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro. Die Handelsumsätze in Anlageprodukten lagen mit 1,8 Milliarden Euro um 5 Prozent über dem Vorjahresmonat. Im Anleihenhandel, der zweitstärksten Anlageklasse der Börse Stuttgart, betrug das Handelsvolumen 2,1 Milliarden Euro. Starke Handelsaktivitäten registrierten vor allem Corporate Bonds mit einem Umsatz von 1,4 Milliarden Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.