Erste Anleihe an der Mittelstandsbörse Deutschland

Biostromunternehmen ist erster Emittent im neuen Handelssegment / BKN biostrom startet Zeichnungsphase am 23. Mai / Auftragserteilung über die Börse Hamburg

(lifePR) ( Hamburg/Hannover, )
Die erste Emission an der Mittelstandsbörse Deutschland, dem neuen Handelssegment der Börsen Hamburg und Hannover, ist die Anleihe der BKN biostrom AG (WKN: A1KQ8V). Anleger können das Papier mit einem Kupon von 7,5 Prozent vom 23. Mai bis zum 3. Juni 2011 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung) nur über die Börse Hamburg zeichnen. Die Anleihe hat ein Volumen von 25 Millionen Euro und wird in einer Stückelung von 1.000 Euro gehandelt. Die Laufzeit der Anleihe beträgt fünf Jahre.

Mittelständler aus der Region
"Als Mittelständler aus der norddeutschen Region ist die BKN biostrom AG der ideale Pionier für die Mittelstandsbörse Deutschland", sagt Dr. Thomas Ledermann, Geschäftsführer der Börsen Hamburg und Hannover. "Wir freuen uns außerdem, dass sich ein Unternehmen aus dem Boomsektor der erneuerbaren Energien für die Kapitalaufnahme über unser Handelssegment entschieden hat." BKN biostrom AG beschafft sich über die Platzierung der Anleihe neues Kapital, das u.a. für den Ausbau seiner Biostromanlagen bestimmt ist.

Anleihe mit Investmentgrade Rating
Die BKN biostrom AG entwickelt, plant und realisiert Biostromprojekte im ganzen Bundesgebiet. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen mit Sitz im niedersächsischen Vechta 17,6 Millionen Euro Umsatz sowie einen operativen Gewinn erwirtschaftet. Creditreform hat die Anleihe mit dem Rating BBB (Investmentgrade) bewertet.

Kapitalaufnahme nach Maß
Die Mittelstandsbörse Deutschland ist ein Handelssegment für mittelständische Unternehmen, die sich über den Kapitalmarkt mit frischem Eigen- oder Fremdkapital versorgen möchten - per klassischem Börsengang oder Anleihenemission. "Gerade Mittelstandsanleihen sehen wir als hervorragende Finanzierungsalternative für den deutschen Mittelstand. In den kommenden Jahren wird sie noch deutlich an Bedeutung gewinnen, da etwa Mezzanine-Kapital fällig wird und weitere regulatorische Einschränkungen für Banken zu erwarten sind", sagt Franz Christian Kalischer, Vorstand der mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG, dem Kapitalmarktpartner der Börsen Hamburg und Hannover. Unabhängig von ihrer Unternehmensgröße und ihrem Finanzierungsbedarf steht das Segment auch Börsen-Neulingen offen. Die Firmen entscheiden dabei selbst, welche Dienstleistungen sie bei der Kapitalaufnahme nutzen möchten. Nach dem Baukastenprinzip stellen sie aus dem Angebot der Kapitalmarktpartner ihr individuelles Leistungspaket zusammen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.