Mind the Gap & Inside Digital Revolution! - Bochumer Veranstaltungs-GmbH initiiert Bootcamps zur Digitalen Revolution in Kunst, Kultur und Gesellschaft

(lifePR) ( Bochum, )
Die digitale Revolution ist in aller Munde – es ist an der Zeit, die Diskussionen über das OB und WANN hinter uns zu lassen und konkrete Ideen für das WIE zu entwickeln. Einsatzgebiete sind nicht nur das gesellschaftliche Miteinander in Unternehmen und Politik, auch in Kunst und Kultur hat die Digitalisierung längst Einzug gehalten. Aus diesem Grund initiiert die Bochumer Veranstaltungs-GmbH in Zusammenarbeit mit Digital-Pionier Frank Tentler und der Agentur Studio vor Ort zwei „Bootcamps“ am 21. und 22.Oktober 2019 in der Jahrhunderthalle Bochum.

„Mind the Gap“ – Digitalisierungs-Bootcamp für Kunst und Kultur

Der erste Tag steht ganz im Zeichen der Kunst und Kultur: „Welche Rolle spielen und welche Möglichkeiten und Verantwortung haben Kunst und Kultur in den Zeiten der Digitalen Revolution?“ „Wie wird die Kultureinrichtung der Zukunft organisiert?“ und „Welche sinnvollen digitalen Inhalte wird es geben?“. Diesen und anderen kritischen Fragestellungen werden sich die Teilnehmer am 21.10.2019 in der Jahrhunderthalle stellen Nicht in einer Konferenz, Tagung oder in Form eines BarCamps sondern in einem neuartigen Workshop, in dem gearbeitet wird, alle Ideen einbringen und am Ende konkrete Lösungen und Maßnahmen entstehen. „Mind the Gap“ bietet den Kunst- und Kulturschaffenden die Möglichkeit sich zu vernetzen und gemeinsam die Lücke zwischen Kunst und Kultur und der Digitalisierung zu schließen.

“Inside Digital Revolution – Framing the Future”

In diesem zweiten Bootcamp am 22.10.2019 widmen sich die Teilnehmer der Fragestellung, wie wir als Unternehmer, Mitarbeiter, Bürger, Macher oder Politiker den globalen und gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen begegnen. Dabei gilt es Insellösungen, wie sie in der Praxis schnell entstehen, zu vermeiden und das eigene Denk-Silo zu verlassen. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Netzwerke zu schaffen und das Gesamtbild in den Blick zu nehmen. Ziel ist die Entwicklung konkreter Maßnahmen für die Gebiete Bildung, Mobilität, Digitale Infrastruktur, Kunst und Kultur, Stadt und Land und Energie – nicht nur als roter Faden für unsere Gesellschaft, sondern auch als Orientierung für jede einzelne Institution.

Der Vorverkauf für die beiden Bootcamps startet am Freitag, den 13.09.2019, um 18:00 Uhr auf www.eventbrite.de. Wer Interesse hat, dabei zu sein und gemeinsam mit anderen Digital-Experten die Digitale Revolution mitzugestalten und zu steuern, findet Informationen hierzu unter: www.jahrhunderthalle-bochum.de

Die Bootcamps sind Auftaktveranstaltungen für ein Digital-Festival, das 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden wird.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.