Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 348298

Jetzt erst recht!

BKK vor Ort fördert weiter die Organspendebereitschaft

Bochum, (lifePR) - Der Organspendeskandal hat das Vertrauen vieler Menschen in die Seriosität mancher Ärzte stark erschüttert.

"Dieses skandalöse Verhalten einiger Ärzte muss aufgeklärt und konsequent verfolgt werden. Wir dürfen hier nicht tatenlos zusehen. Die BKK vor Ort setzt auf Aufklärung der Versicherten. Wir vertreten ganz klar die Position, dass der Zuwachs an Organspenden durch sachliche Information weiter gefördert werden muss. Geschäftemacherei wird doch erst dann attraktiv, wenn zu wenig Organe gespendet werden", betont Reinhard Brücker, Vorstandsvorsitzender der BKK vor Ort.

Kein Stopp von Info-Briefen

In der letzten Woche hatten einige Gesetzliche Krankenkassen angekündigt, dass sie wegen des Skandals die Aussendung ihrer Informationsmaterialien zum Thema Organspende vorerst einstellen wollten.

"Wir sehen hierzu keine Veranlassung. Es hat sich nichts an der dringenden Notwendigkeit verändert. In Deutschland warten zu viele kranke Menschen zu lange auf ein lebensrettendes Spenderorgan - manches Mal vergeblich. Wenn jetzt weniger gespendet wird, verschärft sich die Situation nur noch", so Brücker weiter.

Spätestens wenn Anfang November das neue Transplantationsgesetz in Kraft tritt, soll die Organvergabe in Deutschland manipulationssicher umgestaltet werden.

"Und darauf setzen wir!", unterstreicht Brücker.

Viactiv Krankenkasse

Die BKK vor Ort ist mit knapp 770.000 Versicherten und 1.500 Mitarbeitern bundesweit an 70 Standorten die viertgrößte BKK Deutschlands. Allein in Nordrhein-Westfalen werden an 46 Standorten über 450.000 Kunden betreut.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Chakren sind die spirituellen Energiezentren des Menschen, die Emotionen, Charakter und Wohlbefinden beeinflussen. Gerät das System aus dem Gleichgewicht,...

"Die Lehre Bruno-Grönings ist unärztlich und esoterisch"

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

„Hilfe und Heilung auf geistigem Weg“, verspricht der Bruno Gröning-Freundeskreis auf seiner Homepage. Angeblich „medizinisch nachweisbar“, soll...

"Zahncreme auf Spaghetti": Fachtagung zum Umgang mit Demenz

, Gesundheit & Medizin, Hochschule Osnabrück

In Deutschland leben heute 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Die Tendenz ist steigend. Damit wird auch der Bedarf an fachlicher Unterstützung...

Disclaimer