Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 423513

Jameler Rockfestival geht neue Wege

"Jamel rockt den Förster" startet Crowdfunding-Kampagne

Jamel, (lifePR) - Auch in diesem Jahr veranstalten Birgit und Horst Lohmeyer "Jamel rockt den Förster" - das Rockfestival für Demokratie und Toleranz. Bereits zum 7. Mal werden am 16. und 17. August spannende Bands und hunderte von Besuchern das kleine Mecklenburgische Dorf Jamel vom Ruf einer "No-Go-Area" befreien und den Neonazis signalisieren, dass ihnen "demokratischer Gegenwind" entgegen bläst. Premiere hat in diesem Jahr die so genannte Schwarmfinanzierung (Crowdfunding), mit der ein großer Teil des Festivalbudgets finanziert werden soll.

Ohne Moos nix los

Die Lohmeyers haben auf www.startnext.de, der größten deutschen Crowdfunding-Plattform für Künstler und Kreative, eine Finanzierungskampagne gestartet, an der sich jeder, der das Festival unterstützen möchte, mit einer beliebigen Summe beteiligen kann. Denn die staatlichen Förderprogramme für "Anti-Rechts-Projekte", die sich immer nur einmalig an einem speziellen Projekt beteiligen, haben das Festival in den Vorjahren be-reits gefördert, sodass diese Finanzierungsmöglichkeit in diesem Jahr nicht mehr besteht. "Doch gerade die Kontinuität unseres Projekts ist seine Stärke", betont Veranstalter Horst Lohmeyer.

Diejenigen, die das Festival auf Startnext.de unterstützen, bekommen als Gegenleistung - je nach gezahltem Betrag - Dankeschöns wie Freikartenpakete, Bücher, Plakate, Schlüsselbänder bis hin zu einer Gratiswoche in Lohmeyers Ferienwohnung.

Symbolische Demokratieaktie

"Wir bitten alle Menschen, die uns helfen wollen, unsere Heimat vor den Umtrieben der ewig-gestrigen Neonazis zu schützen, uns auf www.startnext.de/jamelrocktdenfoerster zu unterstützen", ergänzt Birgit Lohmeyer. "Ihre Spende ist eine symbolische Demokratieaktie!"

"Das über das Crowdfunding gesammelte Geld kommt der gesamten Festivaldurchführung zugute", erklärt Horst Lohmeyer. "Wir werden davon die Bands bezahlen, Werbematerial drucken lassen, die Bühne mitsamt der Licht- und Tontechnik sowie die Absperrzäune für das Gelände mieten, die Sicherheitskräfte bezahlen, den Musikern und Helfern ein leckeres Backstagebuffet zaubern und all unseren unermüdlichen ehrenamtlichen Helfern ein kleines Dankeschön zukommen lassen."

Weitere Infos unter www.startnext.de/jamelrocktdenfoerster, www.forstrock.de und www.facebook.com/jamelrocktdenfoerster.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der schöne Heinrich und die glücklichen Regenwürmer

, Musik, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

„Vom schönen Heinrich & glücklichen Regenwürmern“ erzählt ein Konzert am Sonntag, 22. Juli, um 19 Uhr im Rokokosaal des Lauterbacher Hohhauses....

The Power Of Prayer

, Musik, Feiyr

The actor Yossef Ohana releases his debut album, named “Yossef Ohana” The album contains 29 songs, which he started recording at the age of 19...

Kulturgewächshaus Birkenried, 22. Juli: Trio Crossover aus der Region Ulm

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Es braucht offensichtlich nicht mehr als zwei starke Stimmen, eine akustische und elektrische Gitarre oder Bass sowie ein Cajon, um das Publikum...

Disclaimer