Einstiegsdroge Rechtsrock

(lifePR) ( Jamel, )
Nordwestmecklenburg im Sommer 2009: Zwei NPD-Mitglieder seit Neuestem im Kreistag - Zunahme rechter Gewalt durch Jugendliche - eine wachsende Anzahl von jugendlichen "Mitläufern" und "Sympathisanten" der rechten Szene.

Gründe genug, sich einmal näher mit den rechtsextremen Kräften zu beschäftigen, die so gern deutschnational-harmlos auftreten. Am 28. Juli haben interessierte Bürger aus Nordwestmecklenburg dazu die Gelegenheit. Die Informationsveranstaltung wendet sich - bei freiem Eintritt - nicht ausschließlich an Jugendliche und junge Erwachsene; auch ältere Interessierte, zum Beispiel Eltern, sind willkommen.

Im Grevesmühlener Jugendzentrum wird ab 18 Uhr ein fachkundiger Referent des Vereins Soziale Bildung e.V. aus Rostock einen Überblick zur rechten Szene in Nordwestmecklenburg, inkl. der beiden Kreistagsabgeordneten der NPD in NWM, geben. Ausgehend von den Strategien der Rechtsextremen, wird er dann die Bedeutung von rechter Musik, Rechtsrock-Konzerten und Rechtsrock-Versänden als Propagandamedien zeigen. Zudem gibt er einen kleinen Einblick in die Vielfalt rechter Musik (mit Musikbeispielen) und geht auf aktuelle Entwicklungen ein.

Einstiegsdroge Rechtsrock
Öffentliche Informationsveranstaltung
28. Juli 2009, 18 bis ca. 20 Uhr
im Jugendzentrum Grevesmühlen, Kleine Alleestraße 44a, 23936 Grevesmühlen
Eintritt frei Personen, die der rechten Szene zugehörig sind, sind nicht willkommen!

Soziale Bildung e.V.
Doberaner Str. 21, 18057 Rostock, T. +49 (381) 1273363
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.