Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131102

"Biolandbau - natürlich ohne Gentechnik"

Neuer Flyer von Bioland zum Thema Gentechnik

(lifePR) (Mainz, ) Bioland startet mit einer neuen Flyerserie in den Herbst.

Nach dem ersten Faltblatt "Biolandbau - gut für unser Klima" erscheint nun die Kurzinfo "Biolandbau - natürlich ohne Gentechnik". Hier werden in knapper und übersichtlicher Form Hintergründe und Standpunkte zu Gentechnik in der Landwirtschaft, die sogenannte "Agro-Gentechnik", aus Sicht der Biolandwirtschaft beschrieben.

Das Thema Agro-Gentechnik wird in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert. Dabei geht es um gentechnisch veränderte Pflanzen, ihre Eigenschaften und ihren Nutzen.

Doch was genau sind eigentlich gentechnisch veränderte Organismen, die "GVO"?

Wie wirken sie auf Mensch und Natur, welchen Nutzen bringen sie und welche Risiken sind bekannt? Einmal in die Umwelt entlassen, sind sie jedenfalls nicht mehr rückholbar.

"Biolandbau - natürlich ohne Gentechnik" gibt Hinweise zu dem komplexen Sachverhalt der Gentechnik und soll Konsumenten bei ihrer Meinungsbildung die Herangehensweise der Bioland-Bauern an das Thema aufzeigen.

Einzelexemplare können beim Bioland e.V. in Mainz unter Tel: +49 (6131) 23 97 912 oder info@bioland.de kostenfrei bestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Wir müssen zeigen, was möglich ist!"

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Freitag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Südafrika: Bleifarbene Delfine sollen nicht länger in Hainetzen sterben

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) will gemeinsam mit südafrikanischen Wissenschaftlern die drohende Ausrottung Bleifarbener...

Dr. Mischak: Bei der SuedLink-Trasse geht es nicht um "St. Florian", sondern um Vernunft

, Energie & Umwelt, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Die von der Bundesregierung eingeleitete Energiewende hat auch den notwendigen Transport des Stroms zum Gegenstand, der durch regenerative Quellen...

Disclaimer