Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 545321

BGA zum Ausgang des griechischen Referendums: Die Stärke Eu-ropas sind klare rechtliche Regeln statt Willkür

Berlin, (lifePR) - "Griechenland ist nun am Zug. Will es trotz Ablehnung der Reformvorschläge der Euro-Partner weiter Unterstützung von Europa, muss die griechische Regierung ei-nen Antrag auf ein neues Hilfspaket stellen. Die Europäer haben sich klare rechtli-che Regeln gegeben, nach denen ein solcher Antrag zu prüfen und eine Entschei-dung für oder gegen weitere Hilfen zu treffen ist. Sind die rechtlichen Voraussetzun-gen für weitere Hilfen nicht erfüllt, gibt es nichts zu verhandeln." Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleis-tungen (BGA), heute in Berlin.

"Europa muss nun beweisen, dass es eine Gemeinschaft auf Basis des Rechts ist und nicht auf Basis von Wünschen. Wenn Europa daran festhält, wird es an Stärke gewinnen, andernfalls wird es früher oder später zerfallen und untergehen", so Bör-ner abschließend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer