Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 669285

BGA: Hängepartie geht in die zweite Runde

Berlin, (lifePR) - „An diesem Montag gehen die Brexit-Verhandlungen in die zweite Runde. Die jüngste Veröffentlichung von Positionspapieren der britischen Regierung ist jedoch eine Enttäuschung. Hatte man sich zu Beginn der Verhandlungen noch auf den Prozess geeinigt, zuerst die Trennungsmodalitäten und dann die zukünftigen Beziehungen zu klären, vermeiden die jüngsten Papier erneut eine klare Position hinsichtlich der finanziellen Verpflichtungen. Vielmehr lassen die Papiere starke Zweifel aufkommen, ob sich die britische Seite hinsichtlich der Komplexität der bilateralen Verflechtungen klar ist. Auch scheint man die Stärke der eigenen Verhandlungsposition zu überschätzen.“ Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin zur 2. Brexit-Verhandlungsrunde.

„Die Unternehmen brauchen so schnell es geht Sicherheit hinsichtlich der Rahmenbedingungen der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Diese Sicherheit wird auf absehbare Zeit fehlen und dazu führen, dass man keine nennenswerten Investitionen im Vereinigten Königreich tätigen wird. Für viele Unternehmen ist der britische Markt allein schon wegen des Wechselkurseffekts weggebrochen. Dieser Wechselkurseffekt sorgt gleichzeitig dafür, dass sich die britischen Verbraucher weniger leisten können. Es sollte also im ureigenen britischen Interesse sein, endlich klare und realistische wirtschaftspolitische Positionen zu beziehen. Denn selbstverständlich haben die deutschen Unternehmen ein großes Interesse an tiefen und guten wirtschaftlichen Beziehungen zum Vereinigten Königreich, nur ist der Erhalt des europäischen Binnenmarktes einfach wichtiger,“ so Börner abschließend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BGH erteilt der Zinscap-Prämie der Apo-Bank eine klare Absage

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Mit Urteil vom 05.06.2018, Az.: XI ZR 790/16 kam der für Bankrecht zuständige 11. Senat des BGH zu dem Ergebnis, dass die Apo-Bank mit der von...

Spitze unter den Vermögensverwaltern

, Finanzen & Versicherungen, Itzehoer Aktien Club GbR

Hervorragend. Das Urteil hört jeder gern – erst recht aus berufenem Munde. Groß ist deshalb die Freude bei der TOP-Vermögensverwaltung AG: Für...

uniVersa verbessert VIP-Service: Jetzt auch anonyme Risikovoranfragen möglich

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die uniVersa Versicherungsunterne­hmen haben ihren VIP-Service für Außendienst- und Vertriebspartner verbessert und an die europäische Datenschutzgrundvero­rdnung...

Disclaimer