Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159348

Käfer und Schmetterlinge molekularbiologisch untersucht

Kolloquium an der LUFA Speyer

(lifePR) (Kaiserslautern, ) Am Mittwoch, 5. Mai, referiert Dr. Wolfgang Wagner vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg in Karlsruhe um 15.15 Uhr an der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) in Speyer, Obere Langgasse 40, über "Möglichkeiten und Grenzen molekularbiologischer Untersuchungen bei taxonomischen Bestimmungen am Beispiel des Maiszünslers und des Maikäfers". Am Kaiserstuhl treten seit einigen Jahren Maiszünslerpopulationen auf, die sich zweimal jährlich statt wie üblich lediglich einmal im Jahr vermehren. Es stellt sich die Frage, ob diese Schmetterlinge Vertreter einer neuen Rasse sind. Maikäfer, die ebenfalls am Kaiserstuhl vorkommen und die bezüglich ihrer Form zwischen Feld- und Waldmaikäfern stehen, könnten eine Kreuzung beider Arten sein. Beide Fälle hätten Auswirkung auf die Bekämpfungsstrategie. Der Referent erläutert, wie genetische Untersuchungen hierbei Antworten geben können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kleiner Solarpark in Lauterbach-Heblos

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Die Dillenburger 7x7energie GmbH kann jetzt zeitnah mit dem Bau eines neuen Solarparks in Lauterbach-Heblos beginnen. Die Freiflächenanlage mit...

Chancen für regionale Produkte - Diskussionsrunde mit Politikern zur Landpartie-Eröffnung im Havelland

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Brandenburger Landpartie ist ein Fest für die ganze Fami l ie, zu der jedes Jahr rund 100.000 Besucher kommen. Doch die Landwirte möchten...

"Wir müssen zeigen, was möglich ist!"

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Freitag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Disclaimer