Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 424233

Temporäre Kunstprojekte in der Marzahner Promenade

Berlin, (lifePR) - Eine prägnante, farbige, abstrakte Skulptur, der sogenannte "Trojaner", wird von einer Person an drei Tagen durch den Aktionsraum der Marzahner Promenade bewegt. Die abstrakte, splittrig-kantig Skulptur - auf einem beweglichen Museumssockel positioniert - erregt zusätzlich Aufmerksamkeit durch einen starken Duft, der von ihr ausströmt.

Auf Nachfrage können Passanten ein Bild des "Trojaners" als Geschenk erhalten, welches als besonders attraktive Postkarte im Lentikulardruck hergestellt wird, d.h. als 3D-Postkarte, die dem Betrachter ein tiefenräumliches, aus verschiedenen Blickwinkeln veränderliches, dreidimensionales Bild der Skulptur vermittelt.

Die Aktion ist am Donnerstag, den 11. Juli und am Freitag, den 12. Juli sowie am Mittwoch, den 17. Juli 2013, jeweils von 10-13.00 Uhr zu erleben. Ausgangspunkt ist jeweils die Galerie M.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Interaktiver Stadtplan

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Nach mehr als 3jährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten stellen die Technischen Sammlungen Dresden in einer ersten Ausbaustufe den „Interaktiven...

MINDSCAPE The Japanese Series, Thomas Neumann. Fotografie

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Der Düsseldorfer Künstler Thomas Neumann reflektiert in seiner Arbeit verschiedene Aspekte von Weltanschauung. Gleichzeitig befragt er die Bild-...

Heimlich in den Chef verliebt

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

„Die Kaktusblüte“, ein Komödienevergreen aus dem Jahre 1964 vom Autorenduo Pierre Barillet und Jean-Pierre Gredy, steht ab dem 28. April auf...

Disclaimer