Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 424233

Temporäre Kunstprojekte in der Marzahner Promenade

Berlin, (lifePR) - Eine prägnante, farbige, abstrakte Skulptur, der sogenannte "Trojaner", wird von einer Person an drei Tagen durch den Aktionsraum der Marzahner Promenade bewegt. Die abstrakte, splittrig-kantig Skulptur - auf einem beweglichen Museumssockel positioniert - erregt zusätzlich Aufmerksamkeit durch einen starken Duft, der von ihr ausströmt.

Auf Nachfrage können Passanten ein Bild des "Trojaners" als Geschenk erhalten, welches als besonders attraktive Postkarte im Lentikulardruck hergestellt wird, d.h. als 3D-Postkarte, die dem Betrachter ein tiefenräumliches, aus verschiedenen Blickwinkeln veränderliches, dreidimensionales Bild der Skulptur vermittelt.

Die Aktion ist am Donnerstag, den 11. Juli und am Freitag, den 12. Juli sowie am Mittwoch, den 17. Juli 2013, jeweils von 10-13.00 Uhr zu erleben. Ausgangspunkt ist jeweils die Galerie M.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutsch-polnisches Masterprojekt "Garten am Kraszewski-Museum Dresden"

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

In einer Sonderausstellung werden neun Gartenentwürfe von Studierenden der Naturwissenschaftlic­hen Universität Breslau und der TU Dresden im...

Upstream: Konzert italienischer Musikstudenten im Christophsbad

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Upstream nennt sich das Ensemble junger Musiker, die ihre Begeisterung für die Musik an die Akademien "Cesare Pollini" in Padua und „Benedetto...

Nach gelungenem Einstand: Zweiter Bodypainting-Termin in der Toskana Therme Bad Sulza

, Kunst & Kultur, Toskanaworld GmbH

Die Premiere hat begeistert, nun geht es weiter – am 22. Juli ist der Bodypainting-Künstler Mirko Gerwenat erneut in der Toskana Therme Bad Sulza...

Disclaimer