Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 669099

Berliner Effektengesellschaft steigert Konzernüberschuss zum Halbjahr um rund 22 %

Berlin, (lifePR) - Die Berliner Effektengesellschaft AG gibt heute ihren Konzernzwischenabschluss zum Halbjahr 2017 bekannt.

Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 19,92 % auf 13,05 Mio. €, der Jahresüberschuss nach Steuern um 21,95 % auf 9,033 Mio. €. Davon beträgt der Ergebnisanteil fremder Gesellschafter 4,069 Mio. €.

Getragen ist das Konzernergebnis von den gestiegenen Umsätzen und Erträgen der wesentlichen Konzerngesellschaft Tradegate AG Wertpapierhandelsbank, die ihr vorläufiges Halbjahresergebnis bereits am 19. Juli 2017 veröffentlicht hat und ebenfalls am heutigen Tage ihren Zwischenabschluss bekannt gibt.

Der vollständige Halbjahresbericht ist auf der Webseite der Gesellschaft unter www.effektengesellschaft.de einsehbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

uniVersa setzt auf Versicherungsbedingungen in digitaler Form

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die uniVersa setzt ihre Digitalisierungsstra­tegie fort. Nach der elektronischen Unterschrift, über die ein digitaler Abschluss rechtssicher...

Ammerländer Versicherung unterstützt Basketballsport

, Finanzen & Versicherungen, Ammerländer Versicherung VVaG

Die TSG Eagles Westerstede und die Ammerländer Versicherung verlängern ihre Kooperation. Damit unterstützt der Versicherer mit Sitz in Westerstede...

Disclaimer