Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 669099

Berliner Effektengesellschaft steigert Konzernüberschuss zum Halbjahr um rund 22 %

Berlin, (lifePR) - Die Berliner Effektengesellschaft AG gibt heute ihren Konzernzwischenabschluss zum Halbjahr 2017 bekannt.

Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 19,92 % auf 13,05 Mio. €, der Jahresüberschuss nach Steuern um 21,95 % auf 9,033 Mio. €. Davon beträgt der Ergebnisanteil fremder Gesellschafter 4,069 Mio. €.

Getragen ist das Konzernergebnis von den gestiegenen Umsätzen und Erträgen der wesentlichen Konzerngesellschaft Tradegate AG Wertpapierhandelsbank, die ihr vorläufiges Halbjahresergebnis bereits am 19. Juli 2017 veröffentlicht hat und ebenfalls am heutigen Tage ihren Zwischenabschluss bekannt gibt.

Der vollständige Halbjahresbericht ist auf der Webseite der Gesellschaft unter www.effektengesellschaft.de einsehbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer