Samstag, 24. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 669099

Berliner Effektengesellschaft steigert Konzernüberschuss zum Halbjahr um rund 22 %

Berlin, (lifePR) - Die Berliner Effektengesellschaft AG gibt heute ihren Konzernzwischenabschluss zum Halbjahr 2017 bekannt.

Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 19,92 % auf 13,05 Mio. €, der Jahresüberschuss nach Steuern um 21,95 % auf 9,033 Mio. €. Davon beträgt der Ergebnisanteil fremder Gesellschafter 4,069 Mio. €.

Getragen ist das Konzernergebnis von den gestiegenen Umsätzen und Erträgen der wesentlichen Konzerngesellschaft Tradegate AG Wertpapierhandelsbank, die ihr vorläufiges Halbjahresergebnis bereits am 19. Juli 2017 veröffentlicht hat und ebenfalls am heutigen Tage ihren Zwischenabschluss bekannt gibt.

Der vollständige Halbjahresbericht ist auf der Webseite der Gesellschaft unter www.effektengesellschaft.de einsehbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Glänzende Entwicklung der Feri Strategiedepots uniVersa bietet Mehrwert für die Altersvorsorge

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Immer mehr Verbraucher setzen bei der Altersvorsorge auf fondsgebundene Lösungen. Wer seine Anlagefavoriten nicht mühsam selbst zusammensuchen...

Neue Online-Plattform für nachhaltige Investments

, Finanzen & Versicherungen, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Mit der neuen Online-Zeichnungsplattform fairzinsung.com bietet der Bonner Finanzdienstleister 7x7finanz GmbH jetzt die Möglichkeit, nachhaltig...

Sparkasse Bremen präsentiert sich solide und ertragsstark mit sehr gutem Jahresergebnis

, Finanzen & Versicherungen, Die Sparkasse Bremen AG

• Ergebnis gegenüber Vorjahr gesteigert • Eigenkapital weiter gestärkt • Führende Position im Privat- und Firmengeschäft behauptet • Wertpapier-Geschäft...

Disclaimer