"Die Wahl ist gelungen, Berlin 2019 ist vorgestellt"

Berlin Partner auf der Suche nach den Besten der Spitzengastronomie

(lifePR) ( Berlin, )
In diesem Jahr wird Berlin Partner zum 23. Mal die Berliner Meisterköche auszeichnen. Jetzt haben die Mitglieder der unabhängigen Berliner Meisterköche-Jury die Nominierten in den Kategorien „Berliner Meisterkoch 2019“, „Aufsteiger des Jahres 2019“, „Berliner Gastgeber 2019“, „Berliner Szenerestaurant 2019“ und – zum zweiten Mal – „Berliner Kiezmeister 2019“ bekannt gegeben.

Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner: „Berlin ist Freiheit, Vielfalt, Kreativität, Internationalität und Experimentierfreude – all das vereint die Stadt zu einem außergewöhnlichen Gastronomie-Standort. Berlin ist aber vor allem eins: Wandel. ‚Denn was neu ist wird alt. Und was gestern noch galt, stimmt schon heut‘ oder morgen nicht mehr…‘ dichtete Hannes Wader, der auch mal Berliner war. Wie passend! Als Berlin Partner begleiten und gestalten wir diesen Wandel – in der Wirtschaft und auch in der Gastronomie. Für beides ist Berlin inzwischen weltberühmt, und beides gehört untrennbar zusammen. Wenn es der Berliner Wirtschaft gut geht, essen wir auch gut. Die Berliner Wirtschaft ist im vergangenen Jahr zum fünften Mal in Folge über dem Bundesdurchschnitt gewachsen. Grund genug also, sich auch in diesem Jahr wieder auf die Gala der Meisterköche zu freuen, bei der wir die Preise verleihen.“ 

Der Vorsitzende der Jury, Dr. Stefan Elfenbein, zur Auswahl der Nominierten: „Petit fours rundum auf dem Sitzungstisch, starker Kaffee in den Tassen, dazu die Vorschlagsliste mit diesmal – sage und schreibe – rund 110 von den Jurymitgliedern in den Ring geworfenen Kandidaten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Eine Stadt die kulinarisch weiter überrascht, noch eins drauflegt – und noch eins, in jeder der beschauten Kategorien. Allein 15 potentielle Meisterköche standen zur Wahl. Gekocht wird an der Berliner Spitze nun auch ‚modern finnisch‘ oder ‚arabisch-metropolitan‘. Grünes und Gemüse stehen zeitgemäß weltstädtisch bei einer Mehrzahl der 23 vorgeschlagenen Aufsteigern hoch im Kurs. Neue, junge, gelassen kreative Gastgeber und auch Kiezmeister begeistern mit Stil, Charme, naturnahen Weinen selbst aus Böhmen, Mähren und Palästina, eröffnen Retro-Tante-Emma-Läden oder setzen Brotteig an wie einst. Deutschlands erstes vegane Zero-Waste Restaurant hat aufgemacht und ist unter den Top-5 Szenerestaurants zu finden. Die Wahl ist gelungen, Berlin 2019 ist vorgestellt. Auf in die nächste Runde!“

Die Nominierten dieses Jahres:

Berliner Meisterkoch 2019:


Sauli Kemppainen, SAVU
Alexander Koppe, Skykitchen
Gal Ben Moshe, prism
Maximilian Strohe, tulus lotrek
Björn Swanson, GOLVET 


Aufsteiger des Jahres 2019:


Lukas Bachl, Slate
Sophia Rudolph, Panama
Yannic Stockhausen, Cordo
Tim Tanneberg, Eins44
Philipp Vogel, Orania


Berliner Gastgeber 2019:


Mathias Brandweiner, POTS (Restaurantleiter und Sommelier)
Ivo Ebert, einsunternull (Gastgeber und Sommelier)
Oliver Kraft, Lorenz Adlon Esszimmer (Maître d’hôtel)
Jacqueline Lorenz, prism (Sommelière und Gastgeberin)
Steve Pietschmann, Restaurant am Steinplatz (Gastronomischer Leiter)


Berliner Szenerestaurant 2019:


893 Ryōtei
Aldimashqi
Crackers
FREA
Layla


Berliner Kiezmeister 2019:


Blomeyer’s Käse, Charlottenburg
Blutwurstmanufaktur Benser, Neukölln 
Domberger Brot-Werk, Moabit 
Du Bonheur Anna Plagens, Prenzlauer Berg
Maître Philippe & Filles, Wilmersdorf


Seit 1997 zeichnet Berlin Partner jährlich die besten Köche der Hauptstadt aus. Das bedeutet, dass das Unternehmen auch genauso lange den Wandel in der Berliner Gastronomieszene begleitet. Dem wurde zuletzt unter anderem mit einer neuen Kategorie, dem Berliner Kiezmeister, Rechnung getragen. Auch in diesem Jahr wird sich die Auszeichnung entscheidend verändern: In diesem Jahr wurde die Jury neu aufgestellt.

Der Jury gehören in diesem Jahr die folgenden Jurorinnen und Juroren an:


Stefan Elfenbein, Vorsitzender der Jury, Autor für die Magazine „Der Feinschmecker“ und „FOODIE“
Eva-Maria Hilker, stellvertretende Vorsitzende der Jury, EssPress
Bernd Matthies, stellvertretender Vorsitzender der Jury, Der Tagesspiegel
Stefanie Hofeditz, Freie Redakteurin / Journalistin, B.Z., BILD, Ich&Berlin
Marion Hughes, Raufeld Medien GmbH
Tina Hüttl, Berliner Zeitung
Nikolas Rechenberg, Gourmetwelten
Annika Schönstädt, Berliner Morgenpost
Erwin Seitz, freier Journalist, Buchautor und Gastronomiekritiker
Jan-Peter Wulf, nomyblog


Jury-Vorsitzender Elfenbein: „Erweitert, gehäutet und verjüngt hat sich mit Berlin auch die Jury. Drei Mitglieder sind neu dazugekommen. Herzlich willkommen Stefanie Hofeditz, Annika Schönstädt und Jan-Peter Wulf! Euer Input war wichtig und wunderbar.“

Das Ergebnis der Wahl der Berliner Meisterköche 2019 wird am 24. September bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die Ehrung erfolgt am 23. November im Rahmen eines festlichen Gala-Diners. Die bisherigen Preisträger der Berliner Meisterköche seit Beginn der Ehrung im Jahr 1997 werden in einer Chronik kommuniziert. Bei den Nominierungen liegt der Fokus auf Kandidaten, die noch nicht im Rahmen der Berliner Meisterköche ausgezeichnet wurden. Weitere Informationen zum Projekt Berliner Meisterköche sowie die Historie erhalten Sie unter: www.berliner-meisterkoeche.de. Die Berliner Meisterköche sind auch auf Facebook zu finden unter https://www.facebook.com/BerlinerMeisterkoeche und auf Twitter: #berlinisst.

Die Berliner Meisterköche

Seit 1997 zeichnet Berlin Partner jährlich die besten Köche der Hauptstadt aus. Mit der Ehrung der Berliner Meisterköche profiliert Berlin Partner die gehobene Restaurantkultur und die Vielfalt der Gastronomieszene der Hauptstadt als wichtigen Wirtschaftsfaktor und Aushängeschild der Stadt. Mehr als 136 Köche und Gastronomen wurden bisher in den verschiedenen Kategorien der Berliner Meisterköche ausgezeichnet. Zu den ehemaligen Preisträgern gehören unter anderen Tim Raue, Markus Semmler und Sebastian Frank.

Die Jury der Berliner Meisterköche

Die unabhängige Jury aus Berlins führenden Food-Journalisten und -Kennern bewertet neben der Qualität der Kochkunst die Originalität der Kreationen, die Präsentation der Speisen, den Service und das Ambiente. Mit der Ehrung der Berliner Meisterköche wird die gehobene Restaurantkultur der Hauptstadt als Aushängeschild der Stadt positioniert und die vielfältige Gastronomie in Berlin als wichtiger Wirtschaftsfaktor von Berlin Partner sichtbar gemacht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.