Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 896608

Behörde für Kultur und Medien Hohe Bleichen 22 20354 Hamburg, Deutschland http://www.hamburg.de
Ansprechpartner:in Herr Enno Isermann +49 40 42824207
Logo der Firma Behörde für Kultur und Medien
Behörde für Kultur und Medien

Der Fonds "Kultur für alle!" für kulturelle Inklusionsprojekte in Hamburg geht in die zweite Förderrunde

Einreichfrist ist der 15. Mai 2022

(lifePR) (Hamburg, )
Mit dem „Kultur für alle!“-Fonds sollen Projekte gefördert werden, die Hamburgerinnen und Hamburgern mit einer körperlichen, seelischen oder kognitiven Behinderung, einer Sinnesbeeinträchtigung oder einer demenziellen Erkrankung einen Zugang zur Kultur ermöglichen beziehungsweise erleichtern.

Der Fonds wendet sich zudem an (vor allem ältere) Hamburgerinnen und Hamburger, die aufgrund von Einsamkeit, Zurückgezogenheit und finanzieller Not bisher wenig Kontakt mit kulturellen Angeboten hatten. Ebenso sollen Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Quartieren ermöglicht werden.

Die Förderung beläuft sich auf ein jährliches Volumen von 70.000 Euro und ein Gesamtvolumen von insgesamt 350.000 Euro über die Laufzeit von fünf Jahren. Es sollen sowohl strukturbildende Vorhaben unterstützt werden, die den langfristigen Erfolg des Projektes garantieren, als auch ganz praktische Ideen, die die Teilhabe der genannten Zielgruppen an kulturellen Angeboten aller Sparten erkennbar erhöhen und diese stärker in den Kulturbetrieb einbinden.

Die Projekte können von Künstlerinnen und Künstlern, Kultureinrichtungen oder auch Initiativen und Einzelpersonen eingereicht werden.

Folgende Projekte wurden im Rahmen der ersten Förderrunde unterstützt:


Nele Riechers – „Ballett für Blinde“
Tumaini e. V. Bramfeld – „Kunst kennt keine Behinderung - barrierefreie bildnerische und musische Gestaltung“
Hamburger Kunsthalle – „PERSPEKTIVWECHSEL!“ 2-jähriges Projekt: Tastführungen für die Ausstellung „Von Mischwesen“ sowie barrierefreies Symposium zum Thema Seheinschränkungen und Blindheit in der Kunst- und Kulturvermittlung, Aus- und Fortbildung von Kunstvermittlerinnen und -vermittlern mit Seheinschränkungen
Christine von Bargen – „Hauschor“ Chorprojekt mit älteren Bewohnerinnen und Bewohnern in einem Wohnprojekt
Zinnschmelze – „Feierabendsingen“
Hamburger Volkshochschule – „Offenes Atelier für Menschen mit Demenz“
Mathias Knigge – „Bei Anruf Kultur“, telefonische Führungen durch Hamburger Ausstellungen
Mathias Knigge – „DGS-Museumsguide von und für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche“
Konfetti im Kopf e. V. „inklusive Schreibwerkstatt für Menschen mit und ohne Demenz“
Ines Helke – „Happy Hands“ - Förderung der Gebärdensprachkultur im Sozialraum


Die Anträge für die zweite Förderrunde können bis zum 15. Mai 2022 an die Behörde für Kultur und Medien, Referat inklusive Kulturprojekte, Hohe Bleichen 22, 20354 Hamburg gestellt werden.

Mehr Informationen

Förderrichtlinie für den „Kultur für alle!“- Fonds für inklusive Projekte - hamburg.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.