Beck + Heun mit neuem Dämmprofil gegen Schimmelbildung

RENO-THERM optimiert Isothermenverlauf neuer Fenster in alter Bausubstanz / Produkt für die energetische Sanierung vom Institut für Fenstertechnik (ift-Rosenheim) geprüft und zertifiziert

(lifePR) ( Mengerskirchen, )
Beck + Heun "Systeme für Haus und Bau" bietet ab sofort ein neues Dämmprofil zur Vermeidung von Schimmelbildung an: RENO-THERM wurde speziell für die Optimierung des Isothermenverlaufes von neuen Fenstern in bestehender Altbausubstanz entwickelt. Das Fensterprofil für die energetische Sanierung ist vom Institut für Fenstertechnik (ift-Rosenheim) geprüft: Unter Einhaltung der Randbedingungen wird der nach DIN 4108-2 geforderte Temperaturfaktor fRsi ? 0,70 zur Vermeidung von Schimmelpilzbildung erreicht. Der Hersteller von Systemprodukten für den Bereich Rollladenkasten und Sanierung bietet somit eine zertifizierte Lösung, die nachhaltig vor Schimmel- und Tauwasserbildung schützt. Das Fensterlaibungsprofil bietet außerdem eine zusätzliche Wärmedämmung um das Fenster. Darüber hinaus verkleidet es Montagefugen, die durch die Fenstersanierung entstanden sind.

Die Fenstersanierungsleiste RENO-THERM besteht aus zwei Fensterlaibungs-Dämmprofilen. Diese werden in der Laibung innen und außen gegen das Fenster an das Mauerwerk geklebt. Demontagespuren, die durch die Fenstersanierung entstanden sind, werden sauber abgedeckt. Die Oberfläche ist mit einer drei Millimeter starken, schlagregenfesten Spezialbeschichtung versehen - sie kann mit jeder handelsüblichen Fassaden- oder Innenwandfarbe überstrichen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.