Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 645270

BDA: Tatsächliche Ursachen unterschiedlicher Verdienste von Frauen und Männern angehen

Berlin, (lifePR) - .
Zum Thema Entgelt von Frauen und Männern erklärt die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände:

Arbeitgeber sind für faire und transparente Entlohnung. Frauen und Männer gehen aber noch immer unterschiedliche Wege in der Arbeitswelt. Das wirkt sich auf die Gehälter aus.

Wer Entgeltunterschiede beseitigen will, muss die tatsächlichen Ursachen unterschiedlicher Verdienste angehen.

Wir brauchen passende Ganztagskinderbetreuung und mehr Ganztagsschulen. Dann können mehr Eltern in Vollzeit arbeiten.

Schlüssel zu Karrierechancen ist vor allem Bildung und Ausbildung. Eine klischeefreie Berufsorientierung muss dafür sorgen, dass sich Frauen und Männer für die gesamte Breite der Branchen und Berufsbilder interessieren.

Tarifverträge sind ein Garant für faire Bezahlung. Die Tarifpartner können Transparenz und Gleichbehandlung besser gewährleisten als die Politik.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neben dem Job zum MBA-Abschluss

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Freitag, den 29. Juni lädt die Hochschule Kaiserslautern/Campu­s Zweibrücken alle Fernstudieninteressi­erten zu einer Informationsveransta­ltung...

Kulturelle Vielfalt beim "Internationalen Nachmittag" am 20. Juni 2018 auf dem Campus der Technischen Hochschule Wildau

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Der traditionelle „Internationale Nachmittag“ im Sommersemester 2018 am 20. Juni 2018 an der Technischen Hochschule Wildau führte wieder Studierende...

St. Ursula-Schule und Hochschule Geisenheim verstetigen ihre Zusammenarbeit

, Bildung & Karriere, Hochschule GEISENHEIM University

Die Hochschule Geisenheim und die St. Ursula-Schule wollen die wissenschaftsorienti­erte Qualifikation der Schülerinnen und Schüler künftig gemeinsam...

Disclaimer