Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Lage am Arbeitsmarkt nicht durch neue Regulierungen und Erhöhung von Lohnzusatzkosten gefährden

(lifePR) ( Berlin, )
Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt:

Der Arbeitsmarkt zeigt sich weiterhin stabil, die Nachfrage der Unternehmen nach Arbeitskräften nimmt langsam wieder Fahrt auf.

Neue Regulierungen bei Zeitarbeit, Teilzeit und befristeten Arbeitsverhältnissen würden die Arbeitsmarkterfolge ebenso gefährden wie ein einheitlicher gesetzlicher Mindestlohn. Die bestehenden gesetzlichen Regelungen ermöglichen schon jetzt, branchenbezogene Mindestlöhne einzuführen und einen Missbrauch von Zeitarbeit oder Werkverträgen zu unterbinden.

Um die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt nicht zu gefährden, müssen die Sozialversicherungsbeiträge dauerhaft unter 39 Prozent bleiben. Beitragserhöhungen würden Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen belasten.

Die Rückführung und Begrenzung der Lohnzusatzkosten hat in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, Beschäftigung aufzubauen. Die Spielräume in den Sozialkassen müssen deshalb genutzt werden, um die Beitragszahler zu entlasten und damit den Aufbau weiterer Beschäftigung zu unterstützen.

Zugelassene Benutzer des BDA-Arbeitgeberportals können dieses BDA-Rundschreiben unter Angabe ihrer persönlichen Zugangsdaten unter folgender URL aufrufen: https://portal.arbeitgeber.de/ap/portal.nsf/id/rundschreiben-detail?open&unid=PI_058_13
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.