BDA-Vorstandwahlen in Nordhessen

Die BDA-Gruppen Mittelhessen und Kassel bestätigen ihre Vorstände

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Die Gruppe Mittelhessen des Bundes Deutscher Architekten BDA im Lande Hessen hat ihren bisherigen Vorsitzenden, den Gießener Architekten Peter Diehl, auf ihrer Jahres­mitgliederversammlung im Amt bestätigt. Ebenfalls auf ihren Positionen wiedergewählt wurden die stellvertretende Vorsitzende Susanne Wartzeck sowie Schatzmeister Heinrich Schmees.

Der wiedergewählte Vorstand der BDA Gruppe Mittelhessen wird sich auch weiterhin an der öffentlichen Diskussion zu stadtentwicklungs- und stadtgestalterischen Themen beteiligen. Neben dem vorrangigen Ziel, Architektur stärker in der Öffentlich­keit zu verankern, betrifft dies insbesondere die Themen "Architektur und Energie" sowie die Nachwuchsförderung.

Auch die BDA-Gruppe Kassel hat ihren Vorstand wiedergewählt. Der bisherige erste Vorsitzende Reinhard Paulun und sein Stellvertreter Alexander Reichel wurden auf der Jahresmitgliederversammlung der Gruppe ebenso im Amt bestätigt wie die Vorstands­mitglieder Matthias Foitzik (Schriftführer), Cornelia Issmer-Pfromm (Schatzmeisterin) sowie die Beisitzer Barbara Ettinger-Brinckmann, Gerhard Greiner, Manfred Lenhart und Hagen Sparbrod. Da das bisherige Vorstandsmitglied Christof Nolda mit Amtsantritt als Baudezernent der Stadt Kassel aus dem Vorstand ausgeschieden ist, rückt für ihn nun Clemens Kober in den Vorstand.

Reinhard Paulun betonte nach seiner Wiederwahl, dass sich die BDA-Gruppe Kassel weiterhin mit der fachlichen Kompetenz ihrer Mitglieder an der öffentlichen Diskussion zu stadtentwicklungs- und stadtgestalterischen Themen beteiligen wird.

Den Themen Nachhaltigkeit und sparsamer Ressourcenverbrauch wolle man sich verstärkt in der Solarstadt Kassel widmen, nicht zuletzt, da wesentliche architektonische Entwicklungen auf diesem Gebiet von Kasseler Architekten angestoßen wurden. Daher stelle sich der BDA in diesem Jahr hessenweit dem Motto "Architektur und Energie", für die im September bereits eine öffentliche Exkursion durch Kassel - mit einer Schwer­punkt­setzung auf die energetische Verbesserung von Bestandsgebäuden - geplant sei, um interessierten Bürgern einen Einblick in die Perspektiven des Bestands zu geben.

Nicht zuletzt wolle sich der BDA in Kassel für transparente Verfahrensregeln bei der Auftragsvergabe öffentlicher Bauvorhaben, gerade auch als Chance für jüngere Kollegen und kleinere Büros, einsetzen. Diese zu fördern, sei Teil der Verbandskultur des BDA.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.