Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549040

Huml startet Fotowettbewerb zur HIV-Präventionskampagne

Bayerns Gesundheitsministerin: Die AIDS-Gefahr darf nicht unterschätzt werden

(lifePR) (München, ) Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat einen Fotowettbewerb zur HIV-Präventionskampagne "Mit Sicherheit besser" gestartet. Huml betonte am Mittwoch: "Die AIDS-Gefahr darf nicht unterschätzt werden. Diese Immunschwächekrankheit ist trotz neuer Therapiemöglichkeiten immer noch nicht heilbar. Wichtig ist deshalb ein konsequenter Schutz vor einer Infektion mit dem HI-Virus."

Der Fotowettbewerb soll noch mehr Aufmerksamkeit für die bayerische Präventionskampagne hervorrufen. Die Ministerin unterstrich: "Offensichtlich wird die HIV-Ansteckungsgefahr nicht ausreichend als Bedrohung wahrgenommen. In Bayern gibt es jedes Jahr etwa 400 neue Infektionen."

Die Kampagne "Mit Sicherheit besser" soll auch die Bereitschaft zu einem HIV-Test erhöhen. Außerdem setzt sie sich gegen eine Stigmatisierung und für mehr Solidarität mit Betroffenen ein. An dem Wettbewerb können bis zum 15. Oktober 2015 Personen ab 18 Jahren teilnehmen, die einen Wohnsitz im Freistaat haben. Huml erläuterte: "Erwünscht sind Motive, die eine persönliche Geschichte erzählen."

Die Fotos sollen rund um das Thema AIDS Begegnungen zeigen und Gefühle zum Ausdruck bringen. Sie werden auf der Internetseite www.mitsicherheitbesser.de veröffentlicht. Außerdem wird aus den Motiven ein Siegerfoto gewählt. Der Gewinner wird anlässlich des Welt-Aids-Tages 2015 von der Bayerischen Gesundheitsministerin ausgezeichnet.

Mehr Informationen zur bayerischen Präventionskampagne finden Sie unter: www.mitsicherheitbesser.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Wir müssen zeigen, was möglich ist!"

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Freitag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Südafrika: Bleifarbene Delfine sollen nicht länger in Hainetzen sterben

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) will gemeinsam mit südafrikanischen Wissenschaftlern die drohende Ausrottung Bleifarbener...

Dr. Mischak: Bei der SuedLink-Trasse geht es nicht um "St. Florian", sondern um Vernunft

, Energie & Umwelt, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Die von der Bundesregierung eingeleitete Energiewende hat auch den notwendigen Transport des Stroms zum Gegenstand, der durch regenerative Quellen...

Disclaimer