Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 374670

Betreuungsgeld passiert Bundesrat

Familienministerin Haderthauer: "Endlich auch hierzulande zeitgemäße, ideologiefreie und bedarfsgerechte Politik für Familien!"

München, (lifePR) - "Es wird höchste Zeit, dass wir auch in Deutschland endlich zeitgemäße, ideologiefreie und bedarfsgerechte Politik für Familien umsetzen. Unsere europäischen Nachbarn sind uns voraus, was den Ausbau familienergänzender Kinderbetreuungsstrukturen angeht, aber auch bei der zielgerichteten Unterstützung individueller Modelle der Betreuung und Erziehung. Umso mehr sollten wir die Chancen nutzen, Irrtümer, denen die anderen erlegen sind, schneller zu überwinden", so heute Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer in Berlin bei der abschließenden Behandlung des Betreuungsgelds im Bundesrat.

"Einjährige funktionieren nun mal nicht wie Dreijährige, insbesondere was Bindungsverhalten und Bildungserwerb angeht und es ist ein Irrtum anzunehmen, dass externe Kinderbetreuung in jedem Alter und in beliebigem Ausmaß Elternzuwendung ersetzen kann, beides quasi gegeneinander austauschbar ist. Der Rechtsanspruch darf nicht einer Unbedenklichkeitsbescheinigung gleichgesetzt werden. Die Entscheidung für die richtige Betreuungsform ist von Alter und Entwicklungsstand abhängig und individuell zu treffen, das kann der Staat Eltern nicht abnehmen. Das Betreuungsgeld unterstützt Elternverantwortung, weil es neben der Krippenbetreuung zusätzliche Optionen für die individuelle, privat organisierte Betreuungslösung ermöglicht. Dies entspricht auch dem Bedürfnis vieler Eltern: Auch nach der neuesten Umfrage von Allensbach ist die Mehrheit der Bevölkerung nicht der Meinung, dass die Krippe in jedem Fall die ideale Betreuung für ein- oder zweijährige Kleinstkinder ist!" so Haderthauer abschließend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Leichter Reisen und zur Wahl gehen können

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Nihal Demir wohnt in Lauterbach, wird demnächst 21 Jahre jung, ist Stipendiatin in Frankfurt und studiert dort Wirtschaftsrecht, seit knapp zwei...

Walpurgis-Veranstaltungen in Bad Harzburg

, Familie & Kind, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Walpurgis hat eine lange Tradition im Harz. In fast allen Orten wird das Fest der Hexen und Teufel gefeiert. Ein sichtbares Zeichen dafür, dass...

Gewalt gegen Frauen: Diakonie bestätigt Versorgungslücken

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg begrüßt die vom Land Baden-Württemberg vorgelegte Bedarfsanalyse zur Versorgung von Frauen in Notlagen. „Die...

Disclaimer