Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664551

Gesellschaftssatire über Rudolph Moshammer

"Ich und R" (AT): Thomas Schmauser als Rudolph Moshammer, Hannelore Elsner als seine Mama Else

München, (lifePR) - Am Montag, 24. Juli 2017, haben bei Prag die Dreharbeiten zu „Ich und R“ (AT) begonnen. Der Autor und Regisseur Alexander Adolph („Tatort: Der tiefe Schlaf“) erzählt eine fiktive Geschichte, angelehnt an das Leben des 2005 verstorbenen Modemachers Rudolph Moshammer. Moshammer war eine der schillerndsten Figuren der Münchner Schickeria. Die Gesellschaftssatire „Ich und R“ (AT) handelt von einer ungewöhnlichen Freundschaft und davon, was Geld aus Leuten macht.

In der Rolle des Rudolph Moshammer ist Thomas Schmauser („Bamberger Reiter. Ein Frankenkrimi“) zu sehen, seine Mutter Else wird von Hannelore Elsner („Alles inklusive“) gespielt. In weiteren Rollen treten neben Lena Urzendowsky als Evi („Das weiße Kaninchen“) u.a. auch Robert Stadlober in einer Doppelrolle als Bubu und Funki sowie Hanns Zischler und Sunnyi Melles als die stillen Teilhaber Toni und Gerdi auf. Die Ausstrahlung der BR/ARD Degeto/ORF/WDR-Produktion ist für 2018 im Rahmen des FilmMittwoch im Ersten geplant.

Inhalt

Im München der 80er Jahre ist Rudolph Moshammer (Thomas Schmauser) der prominenteste Modemacher. Das reicht aber seinen stillen Teilhabern und Finanziers nicht mehr aus. Sie wollen, dass der Laden in der Maximiliansstraße auch den Hoch- und Geldadel, die Reichsten der Reichen als Kunden gewinnt. Deshalb sucht Rudolph Moshammer – zum Entsetzen seiner Mutter Else (Hannelore Elsner) – für den Verkauf eine junge, verführerische Frau. Er findet die auf den ersten Blick nicht besonders auffallende und ungeschickte Evi (Lena Urzendowsky), eine junge Fußpflegerin aus Augsburg. Aus ihr, so erklärt Rudolph, werde er eine aufregende Frau machen. Ein Ereignis. Und tatsächlich: Mit Evis Hilfe gewinnt Moshammer Herzen und Geldbörsen der wahrhaft Reichen – wäre da nicht seine Mutter, die im Hintergrund Intrigen schmiedet.

Eine erfundene Geschichte, die von Schönheit, Geld und Glamour handelt, aber auch von der Freundschaft zweier Außenseiter und Einzelgänger im leuchtenden, glamourösen München des Jahres 1983.

Infos zum Film

Drehbuch und Regie: Alexander Adolph

Darsteller: Thomas Schmauser, Hannelore Elsner, Lena Urzendowsky, Robert Stadlober, Sunnyi Melles, Hanns Zischler, Franziska Schlattner, Lara Mandoki, Daniel Christensen u.a.

Redaktion: Claudia Simionescu (BR), Claudia Grässel (ARD Degeto), Klaus Lintschinger (ORF), Corinna Liedke (WDR), Henrike Vieregge (WDR)

Produktion: Producers at Work (Produzent: Christian Popp) und Wilma Film im Auftrag von BR, ARD Degeto, ORF und WDR

Drehzeit: 24. Juli bis 25. August 2017 bei Prag und in München

Die Ausstrahlung von „Ich und R“ (AT) im Ersten ist im Rahmen des FilmMittwoch 2018 geplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Sudetendeutscher Hallengeist geehrt

, Kunst & Kultur, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Sudetendeutsche Hallengeister sieht man nicht. So wie es sich für Geister gehört wirken sie im Verborgenen. Für seine langjährige Arbeit als...

Von kreativ bis kunstpirativ: 4. Ausstellung des Offenen Ateliers bis 10.01.2018

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Humorvolle Zeichnungen, emotionale Ausdrucksmalerei, schonungslose Keramiken, alchimistischer Farbauftrag oder geometrische Klarheit – die vierte...

Disclaimer