Samstag, 24. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 631918

Bayerischer Handwerkstag zum befristeten Teilzeitanspruch

Peteranderl: "Nahles-Pläne nicht praktikabel"

München, (lifePR) - Der Bayerische Handwerkstag (BHT) kritisiert den von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles vorgelegten Gesetzentwurf zum befristeten Teilzeitanspruch bzw. Rückkehranspruch aus Teilzeit. „Jede Veränderung der Arbeitszeit, ob aus Teil- in Vollzeit oder umgekehrt, bedeutet bürokratischen Aufwand und verursacht Kosten“, betont BHT-Präsident Franz Xaver Peteranderl.

Derzeit sind die Auftragsbücher vieler Handwerksbetriebe voll. Eine verlässliche Personaleinsatzplanung ist dann besonders wichtig. „Die Gestaltung der Arbeitszeit ist eine Sache zwischen Mitarbeiter und Chef und basiert auf Vertrauen. Bei der Kinderbetreuung oder der Pflege von Familienangehörigen funktioniert die flexible Arbeitszeitgestaltung im Handwerk bereits gut“, sagt der BHT-Präsident.

Auch wenn der Gesetzentwurf nur für Betriebe ab 15 Beschäftigten gelten soll, stellt er beispielsweise Filialbetriebe aus dem Lebensmittelhandwerk vor Probleme. Peteranderl: „Unsere Handwerksbetriebe brauchen flexible Arbeitszeitmodelle, um z.B. bei nachlassender Auftragslage reagieren zu können. Die Nahles-Pläne führen jedoch ins Gegenteil und sind daher nicht praktikabel.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Arbeitsagenturen werben für Ausbildung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Auszubildenden in Sachsen sehr deutlich gesunken. Gleichzeitig suchen die Unternehmen händeringend...

Görig: Berufsschulen sind das Rückgrat

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Richtig viel Geld in die Hand genommen hat der Vogelsbergkreis, um seine beiden Berufsschulen in Lauterbach und Alsfeld auszustatten.  Gut 1,5...

Jetzt #AUSBILDUNGKLARMACHEN und erfolgreich in die Zukunft starten

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Vom 26. Februar bis 2. März findet bundesweit die „Woche der Ausbildung“ statt. Die regionalen Arbeitsagenturen bieten in diesem Zeitraum gemeinsam...

Disclaimer