Heuchera - faszinierender Blattschmuck für lange Zeit

(lifePR) ( München, )
Werden die Nächte kühler und der Herbst steht vor der Tür, lässt sich bei den Pflanzen ein besonderes Farbspiel beobachten – und das nicht nur bei Herbstblühern wie Astern, Sonnenhüten und Fetter Henne. Auch die Blätter des Purpurglöckchens leuchten besonders intensiv. Deshalb findet es immer häufiger als Blattschmuck Verwendung in herbstlich bepflanzten Gefäßen und Beeten. Von Jahr zu Jahr steigt die Sortenvielfalt bei den Heuchera, wie die Purpurglöckchen auch genannt werden. Die Farbpalette der Blätter reicht inzwischen von limonengrün bis tiefschwarz. Auch die Blattformen sind vielfältig - von kraus bis glatt - und nicht wenige Sorten tragen ein faszinierendes Muster. Grund genug für zahlreiche Gärtner, in diesem Herbst die Vielseitigkeit dieses zauberhaften Blattschmucks in den Mittelpunkt ihrer Aktion „Herbstlich willkommen“ zu stellen. Ab dem 14. September 2019 zeigen sie die Vielfalt der Heuchera. Rund 120 Gärtnereien in Bayern und fast 40 weitere aus dem ganzen Bundesgebiet nehmen an der Aktion teil, zeigen die schönsten Sorten und liefern Bepflanzungsideen mit den vielseitigsten aller Blattschmuckpflanzen.

Wertvoll und vielseitig

Bepflanzte Gefäße sorgen für gute Stimmung, gerade im Herbst: Filigrane Gräser und die leuchtenden Blüten von Astern, Alpenveilchen und Co. machen es leicht, für eine stimmungsvolle Bepflanzung zu sorgen. Aber aller guten Dinge sind drei, und so darf der „Blattschmuck“ nicht fehlen. Darunter werden alle Pflanzen zusammengefasst, die durch ihr Blattwerk für Farbe und Struktur in einer Bepflanzung sorgen. Viele Blattschmuckpflanzen sind uns vertraut, wie buntlaubiges Efeu, gelb leuchtendes Pfennigkraut oder der schokobraune Günsel.

Ein ganz besonderer Blickfang sind aber die üppig rund wachsenden Purpurglöckchen, nach ihrem botanischen Namen auch Heuchera genannt. Auf ihre Blüten kommen wir später zu sprechen – denn alleine schon ihre Blätter sind eine Wucht: Die Natur zeigt hier ihre faszinierende Vielfalt innerhalb einer einzigen Pflanzengattung. Daher gibt es Heuchera für jedes Gefäß und jede Gartensituation: Wer gerne kontrastierende Farben wählt, der hat mit den limonengrünen Sorten genau das richtige an der Hand, um pinke und violette Herbstblüten zu begleiten. Die dunklen Blätter der rotlaubigen Sorten lassen sich mit grünen Gräsern oder silbrigen Kräutern gut kombinieren. Die rotbraunen Sorten eigenen sich aber auch für Ton- in Ton-Bepflanzungen mit dunkellaubigen Gräsern. Und last but not least gibt es eine ganze Reihe Sorten mit interessanter Blattzeichnung, die schon ganz für sich alleine ein Hingucker sind.

Langlebig und bienenfreundlich

Heuchera sind Stauden und daher winterhart. Sie lassen sich deshalb ohne Probleme in Gefäßen genauso wie auf dem Beet überwintern. Werden die Blätter zum Ende des Winters unansehnlich, können diese einfach abgeschnitten werden. Nur das „Herz“ der Pflanze sollte ausgespart werden: Dort warten schon neue kleine Blätter darauf, im Frühjahr austreiben zu können. Je nach Sorte zeigen die Purpurglöckchen im Frühling oder im Sommer ihre kleinen, glöckchenförmigen Blüten, nach denen sie benannt sind. Zur großen Freude von Bienen und anderen Bestäuberinsekten, die sie gerne besuchen. Und die filigranen Blütenstände erscheinen reichlich und immer wieder neu, so dass sie auch geschnitten und in die Vase gestellt werden können.

Auf diese Weise sind Heuchera besonders vielseitige Pflanzen: Im Herbst als Blattschmuck erworben, können sie ihren Platz im Gefäß noch länger einnehmen. Ziehen die Herbstblüher nach der Blüte aus, nimmt z.B. eine Christrose ihren Platz ein, bis die ersten Primeln das Frühjahr einläuten. So einfach ist es, immer ein schön bepflanztes Gefäß vor der Tür oder auf der Terrasse stehen zu haben.

Wer dagegen sein Pflanzgefäß ganz neu bestücken möchte, der kann seine Purpurglöckchen natürlich auch einfach in den Garten pflanzen. Der natürliche Standort der Heuchera ist der Halbschatten. Heute vertragen die allermeisten Sorten auch die Sonne, nur die limonengrünen Sorten bleichen an vollsonnigen Standorten manchmal aus. Geht es den Purpurglöckchen gut, wachsen sie auf dem Beet zu stabilen Horsten heran, die jedes Jahr aufs Neue blühen.

Welche Gärtnereien sich an der Aktion „Herbstlich willkommen“ beteiligen und dabei die große Vielfalt der Heuchera präsentieren, erfahren Sie unkompliziert im Internet unter www.herbstlich-willkommen.de.

Die Aktionswoche „Herbstlich willkommen“ ist eine Kooperation von:

Bayerischer Gärtnerei-Verband e.V.
www.gaertner-in-bayern.de
Gartenbauverband Baden-Württemberg-Hessen e.V.
www.gvbwh.de
Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e.V.
www.gartenbau-bb.de
Landesverband Gartenbau NRW e.V.
www.gartenbaunrw.de
Wirtschaftsverband Gartenbau Norddeutschland
www.wvg-nord.de
Landesverband Gartenbau Sachsen e.V.
www.gartenbau-sachsen.de

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.