Stellungnahme des Bayerischen Brauerbundes zur Berichterstattung über hygienische Mängel in bayerischen Brauereien im Jahresbericht 2009 des LGL

(lifePR) ( München, )
Im Jahresbericht 2009 des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) werden verschiedene hygienische Mängel in bayerischen Brauereien, insbesondere im Bereich der Malzannahme und der Malzlagerung, beschrieben.

Wie das LGL selbst unterstreicht, beziehen sich die gravierenden Beanstandungen auf lediglich 4 bayerische Brauereien.

Nachdem das LGL eine risikoorientierte Auswahl aus den insgesamt 631 in Bayern produzierenden Brauereien zur Kontrolle vornimmt, ist also festzustellen, dass der hygienische Standard in der bayerischen Brauwirtschaft insgesamt ungeachtet vereinzelter schwarzer Schafe als gut einzustufen ist.

Die festgestellten Mängel sind bedauerlich. Sie unterstreichen indes einerseits die Richtigkeit konsequenter Kontrollen und sind andererseits der heimischen Brauwirtschaft Ansporn, die Qualitäts- und Hygienestandards in den Betrieben ständig zu optimieren. Das sind wir unserem Bekenntnis zum bayerischen Reinheitsgebot und dem herausragenden Ruf Bayerischen Bieres schuldig.

In den betreffenden Fällen der Beanstandung durch das LGL wurden die festgestellten Mängel umgehend und oft auch unter Hinzuziehung des Sachverstandes des Bayerischen Brauerbundes beseitigt.

Es ist insofern also sichergestellt, dass nur Produkte von in jeder Hinsicht einwandfreier Qualität zum Verkauf gelangt. Brauereien sind Lebensmittelbetriebe. Sauberkeit und Hygiene sind hier oberstes Gebot. Der Bayerische Brauerbund als Standesvertretung der heimischen Brauwirtschaft wie auch die Unternehmen sind froh, dass durch die Kontrollen der LGL hygienische Defizite aufgedeckt und umgehend beseitigt werden konnten. Generelle Zweifel am Hygienestandard in bayerischen Brauereien und am Qualitätsniveau ihrer Erzeugnisse sind insofern gänzlich unangebracht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.