Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68249

Kinderleicht ins Skigebiet

Keine Staus und keine Hektik – mit dem Garmischer Ski-Express von München zur Zugspitze

Garmisch-Partenkirchen, (lifePR) - Mit dem Garmischer Ski-Express kommen kleine und große Winterfans ganz stressfrei in den Schnee. Vom 27. Dezember 2008 bis 29. März 2009 fährt der Sonderzug wieder jedes Wochenende vom Münchner Hauptbahnhof bis zur Hausbergbahn im Classic-Gebiet von Garmisch-Partenkirchen. Von dort schwebt die Seilbahn der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG direkt ins Schneevergnügen hinauf. Von einer Großstadt ohne Umsteigen mit dem Zug direkt ins Skigebiet zu gelangen - solch eine Verbindung ist in Europa bisher einzigartig.

Skisachen sortieren, Kinder einpacken und ab ins Auto - und dann: Stau und die Frage "Papa, wann sind wir endlich da?" Das muss nicht sein. Der Garmischer Ski-Express bringt die Gäste von München aus ohne Umsteigen in knapp 80 Minuten direkt bis zur Haltestelle Hausberg in Garmisch-Partenkirchen. Für Erwachsene entspannt und auf Grund der Spritpreise günstiger, für Kinder das pure Vergnügen. Erst Bahn fahren und dann Ski fahren, rodeln oder einfach im Schnee herumtollen. Die Talstation der Hausbergbahn und damit auch die Auffahrt ins neu ausgebaute Kinderland sind nur 200 Meter entfernt. Wer weiter ins Skigebiet Zugspitze möchte, der steigt kurz um in die Zahnradbahn.

Samstags und sonntags geht es morgens in München um 7 Uhr am Hauptbahnhof los. Auf dem Weg Richtung Süden legt der Zug drei Zwischenstopps für Wintersportbegeisterte ein, in München-Pasing, Weilheim und Murnau. Um 8.24 Uhr erreicht der Zug die Haltestelle Hausberg. Das heißt: Knapp anderthalb Stunden nach Abfahrt in München stehen die Zugreisenden auf der Piste. Am Nachmittag oder Abend geht es dann nach einem sportlichen Tag im Schnee ganz unkompliziert mit den Regionalzügen wieder zurück Richtung bayerische Landeshauptstadt.

Das Kombiticket für den Garmischer Ski-Express können die Bahnfahrer bereits zu Hause buchen und ausdrucken. Im Zug erhalten sie dann gegen Vorlage des Tickets den Skipass. Aber auch an den Schaltern der Deutschen Bahn im Münchner Hauptbahnhof oder den DB-Automaten bundesweit ist dieses Kombiticket erhältlich. Der Preis für die Bahnfahrt hin und zurück, inklusive Tagesskipass kostet für Erwachsene, die ins Garmischer Classic-Gebiet möchten 36 Euro, für Jugendliche einschließlich 18 Jahre 30 Euro. Hinauf aufs Zugspitzplatt geht es mit der Zahnradbahn. Hier kostet das Kombiticket für Erwachsene 42 Euro, für Jugendliche einschließlich 18 Jahre 34 Euro. Wer mit dem Bayern-Ticket fährt, bekommt im Zug ein Tagesticket zum ermäßigten Preis.

Beide Skigebiete der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG, das Garmisch-Classic wie auch das Skigebiet auf der Zugspitze bieten abwechslungsreichen Wintersport mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Die Zugspitze lockt mit Deutschlands einzigem Gletscherskigebiet, Schneesicherheit und dem Terrain Park - das Classic-Gebiet mit der berühmten Kandahar-Abfahrt, Familien-Pisten und dem Kinderland. Überall wartet ein breites gastronomisches Angebot.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auszeichnung für engagierte Jugendliche

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Gewinner des baden-württembergischen Jugenddiakoniepreise­s 2017 sind gestern Nachmittag beim Reformationsfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz...

Wechsel in der Redaktion der methodistischen Kirchenzeitung "unterwegs"

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In einem Gottesdienst am 21. September in Kassel hat der Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland (EmK), Harald Rückert,...

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Disclaimer