Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 669633

Eine Burg im Festtagsgewand

Kurfürst Albrecht Achilles und die Landshuter Hochzeit am Sonntag, den 24. September zu Besuch auf der Cadolzburg

München, (lifePR) - Die Röcke schwingen, die Schwerter klirren und die Musikinstrumente erklingen: Die Landshuter Hochzeit 1475 gastiert auf der Cadolzburg. Am Sonntag, den 24. September verwandeln Kurfürst Albrecht Achilles und seine Gemahlin Anna die Burg von 14 bis 17 Uhr in ein heiteres Fest.

Wie die Bayerische Schlösserverwaltung mitteilt, wird der Verein „Die Förderer“ e.V., der alle vier Jahre die Landshuter Hochzeit als Living-History-Veranstaltung organisiert, einen der wichtigsten Protagonisten schicken: den Kurfürsten Albrecht Achilles. Er spielte sowohl bei der Landshuter Hochzeit 1475 als Hofmeister und Redner als auch für die Cadolzburg eine wichtige Rolle: Sie war eine besonders wichtige Residenz des bis in die Mark Brandenburg herrschenden Fürsten. In seinem Gefolge befinden sich die „Landshuter Hofkapelle“ und die „Cantafollia“, die das Fest musikalisch untermalen. Junge Edelfräulein und Edelmänner in farbenfrohen Kostümen wiegen sich zur Musik. Angekündigt werden die fürstlichen Gäste von den „Brandenburger Trumetern“. Und auch für Nervenkitzel ist gesorgt: die Fechter aus der Gruppe der Ahlspießträger lassen in Showkämpfen die Fechtkunst des Mittelalters wieder auferstehen. Lebendiger denn je präsentiert sich somit die Burg, die es in sich hat!

Der Eintritt ist im Museumseintritt enthalten und für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei. Erwachsene zahlen 7,- Euro regulär/6,- ermäßigt (inklusive Multimediaguide). Das Kombiticket Cadolzburg + Kaiserburg Nürnberg kostet 12,- Euro regulär/10,- Euro ermäßigt. Das Kombiticket Cadolzburg + Historisches Museum Cadolzburg kostet 8,50 Euro regulär/6,50 Euro ermäßigt.

Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen

Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist eine der traditionsreichsten Verwaltungen des Freistaates Bayern. Als Hofverwaltung der Kurfürsten und der Könige entstanden, ist sie heute mit 45 Schlössern, Burgen und Residenzen sowie weiteren Baudenkmälern einer der größten staatlichen Museumsträger in Deutschland. Dazu kommt noch ein ganz besonderes geschichtliches Erbe: die vielen prachtvollen Hofgärten, Schlossparks, Gartenanlagen und Seen. Die einzigartigen Ensembles europäischer Architektur gepaart mit reichhaltiger künstlerischer Ausstattung ziehen jährlich über fünf Millionen Besucher aus aller Welt an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wie klingt eigentlich die chinesische Kürbisflöte unter Wasser? Auftritt des chinesisch-deutschen Mondorchesters "Chi-de" in der Toskana Therme Bad Sulza

, Kunst & Kultur, Toskanaworld GmbH

Wenn der Vollmond am 2. März kreisrund am Himmel steht, wird die Toskana Therme Bad Sulza ab 21:00 Uhr zur Bühne für ein außergewöhnliches Konzertprogramm,...

Musikgottesdienst auf Schloß Wernigerode

, Kunst & Kultur, Schloss Wernigerode GmbH

Am kommenden Sonntag, dem 25. Februar 2018, findet um 19.00 Uhr erneut ein besonderer Musikgottesdienst statt. Verantwortlich für den Gottesdienst...

Balkan rasant: Goran Bregović und seine Band bringen südosteuropäisches Temperament in den Kulturpalast

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Spätestens mit den Filmen von Emil Kusturica ist Goran Bregović zu einer Institution der Balkanmusik geworden. Er verbindet mit seiner Band Balkan-Brass,...

Disclaimer