Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680071

Abfischen im Park Schönbusch: Fürstliche Karpfen aus dem Landschaftspark

München, (lifePR) - In fürstlichen Zeiten waren Schlösser nicht nur repräsentative Zeichen weltlicher Macht, sondern stets auch komplexe Wirtschaftsbetriebe. Um die angemessene Verpflegung der Schlossbewohner zu gewährleisten, wurden zahlreiche Nutztiere gehalten. So waren beispielsweise die vielen Gewässer in den Parkanlagen nicht nur schön anzuschauen, sondern wurden auch zur Fischzucht genutzt. Immer noch hält die Bayerische Schlösserverwaltung an dieser Tradition fest und bewirtschaftet in einigen ihrer Anlagen weiterhin diese Fischgewässer. Heute werden hauptsächlich Karpfen dort gehalten, die ausschließlich von der in den Gewässern vorkommenden Naturnahrung leben.

Auch im Landschaftspark Schönbusch wird diese Tradition gepflegt, und das dazugehörige Abfischen erfreut sich immer wieder größter Beliebtheit. In diesem Jahr findet es zwischen dem 9. und 11. November statt. Die Karpfen können dann ab Samstag, dem 11. November, immer mittwochs und samstags auf dem Wochenmarkt am Schloss Johannisburg erstanden werden.

Für das Abfischen wird bereits ab dem 6. November der Wasserstand in den Gewässern abgesenkt. Die Kahnschifffahrt ist daher ab diesem Zeitpunkt bis nächstes Frühjahr nicht möglich.

Bei den Vorbereitungen und beim Abfischen selbst wird selbstverständlich größten Wert darauf gelegt, die Beeinträchtigungen für die am und im See lebenden Tiere und Pflanzen so gering wie möglich zu halten. Dazu arbeiten die Schloss- und Gartenverwaltung Aschaffenburg, das Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg, die Naturschutzbehörde und der Fischpächter eng zusammen. Die im See vorkommende Große Teichmuschel schließt sich, sobald der Wasserspiegel fällt und wird von Mitarbeitern für den Zeitraum des Abfischens in die Restwasserbereiche verbracht.

Die Bayerische Schlösserverwaltung hofft, auch Sie am Wochenmarkt begrüßen zu dürfen und wünscht einen guten Appetit!

Weitere Informationen zu Schloss und Park Schönbusch finden Sie hier. 

Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen

Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist eine der traditionsreichsten Verwaltungen des Freistaates Bayern. Als Hofverwaltung der Kurfürsten und der Könige entstanden, ist sie heute mit 45 Schlössern, Burgen und Residenzen sowie weiteren Baudenkmälern einer der größten staatlichen Museumsträger in Deutschland. Dazu kommt noch ein ganz besonderes geschichtliches Erbe: die vielen prachtvollen Hofgärten, Schlossparks, Gartenanlagen und Seen. Die einzigartigen Ensembles europäischer Architektur gepaart mit reichhaltiger künstlerischer Ausstattung ziehen jährlich über fünf Millionen Besucher aus aller Welt an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Nicht Barhuf Laufen tut weh, sondern das Laufen auf kranken Hufen!"

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Als Stefanie Grimme`s Wallach in ihr Leben galoppierte, hatte der jahrelange Beschlag mit Hufeisen Spuren an seinen Hufen hinterlassen. Der kleine...

Survival heißt auf Spanisch jetzt CHAMAN

, Freizeit & Hobby, C. Jul. Herbertz GmbH

Nach dem Design des Survival-Experten Manuel de la Torre fertigt der spanische Hersteller Nieto das erstklassige Jagd- und Outdoormesser CHAMAN-EDC....

39. Sommerfest des Christophsbads am Samstag, dem 21. Juli 2018

, Freizeit & Hobby, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Um 12 Uhr startet am Samstag, dem 21. Juli 2018, das alljährliche Sommerfest des Christophsbads. Trommeln, Tanz, Zumba sowie afrikanische Modenschau,...

Disclaimer