Sonntag, 18. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 494277

Thomas Benkert als Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer wiedergewählt

Mitglieder im Kammervorstand bestätigt

München, (lifePR) - Neuer und alter Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer ist Thomas Benkert. Der 58-jährige Apotheker aus Mammendorf im Landkreis Fürstenfeldbruck wurde von den Mitgliedern der Delegiertenversammlung mit großer Mehrheit wiedergewählt. Benkert steht seit 2010 an der Spitze der Bayerischen Landesapothekerkammer.

In seinem ersten Statement betonte der wiedergewählte Kammerpräsident, dass angesichts der enormen Herausforderungen der Zukunft, die Geschlossenheit innerhalb des Berufsstandes eine wichtige Rolle spielen werde: "Mein Ziel ist es, bei der Umsetzung des Leitbildes alle Kolleginnen und Kollegen in Bayern mitzunehmen. Nach der engagierten Diskussion in den vergangenen Monaten in Bayern ist es jetzt an uns, das Leitbild umzusetzen und zu verinnerlichen."

In Richtung Politik machte Benkert klar, dass er den Kurs der vergangenen Jahre fortsetzen wird: "Unser Anspruch muss es weiterhin sein, dass die Apotheker in das angekündigte Präventionsgesetz der Großen Koalition sowie in den Leitfaden Prävention der Gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen werden. Nur dann können wir unsere Arbeit im Bereich der Prävention so erfolgreich fortführen. Angesichts der Herausforderungen des demographischen Wandels ist das dringend notwendig." Benkert betonte, dass er sich auch weiterhin für eine Dynamisierung des Honorars stark machen werde. "Nur wenn der finanzielle Rahmen stimmt, können die anspruchsvollen Aufgaben und Herausforderungen der Zukunft auch erbracht werden. Eine regelmäßige Anpassung des Honorars gehört dabei ebenso dazu wie die Vergütung von gesellschaftlich relevanten Dienstleistungen," so Benkert.

Thomas Benkert ist seit vielen Jahren berufspolitisch aktiv. Von 2000 bis 2004 arbeitete Benkert im Vorstand des Bayerischen Apotheker-verbandes e.V. Seit 2002 gehört er dem Vorstand der Bayerischen Landesapothekerkammer an. Von 2006 bis 2010 war er dessen Vizepräsident und seit 2010 Präsident. Thomas Benkert vertritt Bayern bereits seit Januar 2009 als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Weiterbildung sowie als Vizepräsident der Bundesapothekerkammer erfolgreich auf Bundesebene. Mit großem Engagement ist Benkert seit 2008 auch Vorsitzender des Hilfswerkes APOTHEKER HELFEN e. V. Von 1994 bis 1995 war der gebürtige Schweinfurter in Unterfranken und von 2006 bis 2010 in München als ehrenamtlicher Pharmazierat tätig. Benkert ist seit 1984 selbstständiger Apotheker. Seit 1995 leitet er die Apotheke in Mammendorf.

Die Kammerversammlung der Bayerischen Apotheker bestätigte Apothekerin Jutta Rewitzer aus Furth im Wald (Oberpfalz) in ihrem Amt als Vizepräsidentin. Als zweiter Vizepräsident wurde Apotheker Ulrich Koczian aus Augsburg (Schwaben) wiedergewählt.

Als Vorstandsmitglieder wiedergewählt wurden:
Apothekerin Elke Wanie, aus Bad Aibling (Oberbayern)
Apothekerin Cynthia Milz, aus Kulmbach (Oberfranken)
Apotheker Dr. Frank Dörje, aus Erlangen (Mittelfranken)
Apothekerin Dr. Doris Unterreitmeier, aus Gräfelfing (Oberbayern)
Apotheker Thomas Leitermann, aus Mühldorf am Inn (Oberbayern)
Apotheker Dr. Christian Machon, aus Unsleben (Unterfranken)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bioforschung an der TH Wildau vs. Ausbreitung von Tropenkrankheit

, Gesundheit & Medizin, Technische Hochschule Wildau [FH]

Biowissenschaften gehören zu den Kernbereichen der akademischen Lehre und Forschung an der Technischen Hochschule Wildau. Dies bestätigte gerade...

Therapiemöglichkeiten bei Mundhöhlenkrebs

, Gesundheit & Medizin, NOVITAS BKK

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) und die Krankenkasse Novitas BKK bieten am 22. Februar um 17 Uhr ein kostenloses Arzt-Patienten-Seminar...

DMSG-Bundesverband: MS-Patienten dürfen nicht die Leidtragenden von Kostenüberlegungen sein

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

„Als Patientenorganisatio­n geht es der DMSG in erster Linie darum, dass alle MS Erkrankten am therapeutischen Fortschritt teilhaben können....

Disclaimer