Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 126761

Bavarias neue Sport 28 nomminiert zur 'European Powerboat of the Year 2010'

Giebelstadt, (lifePR) - Seit die Sport 28 Anfang September bei ihrer Weltpremiere feierlich enthüllt wurde, erfreut sich Bavarias neues Motorboot über viel Lob unserer Händler und Kunden, sowie seitens der Fachpresse. Dies verdankt sie ihrer Sportlichkeit, Dynamik und kraftvollen Proportionen.

Jetzt wurde die Sport 28 zum 'European Powerboat of the Year 2010' in der Kategorie bis 30 Fuß nominiert.

Die Sport 28 wurde in Zusammenarbeit mit BMW Group DesignworksUSA, einer Tochterfirma der BMW Group, entwickelt. Bavarias schnittiges Motorboot hat eine komplette Überarbeitung erfahren, ohne jedoch die Verbindung zur klassischen Linienführung der Sport-Produktpalette zu verlieren.

Durch das schlau-durchdachte Design schaffte es Bavaria, eine 28-Fuß Yacht zu entwickeln die viel Boot auf kleinem Raum bietet. Diverse Liege- und Sitzgelegenheiten schaffen viel Bewegungsraum, der Cockpitbereich ist sehr geräumig und auch unter Deck ist man dank einer Stehhöhe von 1,85 m "gefühlt" in einem größeren Boot.

"Nachdem letzte Woche bekannt wurde, daß unsere Deep Blue 46 in der Klasse der luxuriösen Sportcruiser bis 50 Fuß nominiert ist, freuen wir uns natürlich umso mehr, daß jetzt auch unsere Sport 28 nominiert ist," sagt Andres Cardenas, CEO Bavaria. "Die Sport 28 ist nicht nur das ideale Einsteigerboot, es bietet viele angenehme Details die selten sind für eine Yacht dieser Größe."

Unter Insidern ist der Preis auch als "Oscar in der Bootsbranche" bekannt und wird alljährlich auf der boot in Düsseldorf verliehen. Bereits im vergangenen Jahr hat die Bavaria 30sportHT in der Kategorie bis 30 Fuß diese Auszeichnung für sich entschieden.

Bavaria Yachtbau GmbH

Seit 1978 stehen Bavaria Yachten für hohe Qualität, Wertbeständigkeit und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Über 3.000 Motor- und Segelyachten verlassen jährlich die Werft, die zu den größten und erfolgreichsten Yachtbauunternehmen der Welt zählt. 60% von diesen Yachten sind Segler, 40% sind Motoryachten und von den gesamten werden insgesamt 85% der Yachten weltweit exportiert. Seit Beginn hat die Werft mehr als 30.000 Yachten produziert und ist nach wie vor engagiert, kreative und aufregende Yachten zu entwerfen. Die Werft verfügt über eine der modernsten Serienfertigungsanlagen im Yachtbau weltweit. Vom Laminieren des Rumpfes bis zur fertigen Auslieferung legen unsere Yachten über sechs Kilometer auf Beförderungsanlagen zurück. Bavaria Yachtbau verfolgt Standards, die deutlich höher liegen als gesetzlich gefordert. Ein Beispiel ist das GL Yacht Plus-Zertifikat, in strenges freiwilliges Zertifizierungsverfahren, das weit über die EU -Anforderungen hinausgeht und eine noch höhere Sicherheit bietet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Doppel-Interview mit Jens Marquardt und Jochen Neerpasch: "Es ist genauso wichtig, in die Fahrer zu investieren wie in die Technik"

, Sport, BMW AG

Zusammentreffen beim Jubiläumsevent zu 40 Jahren BMW Motorsport Nachwuchsförderung. ­Marquardt: „Herr Neerpasch ist für mich ein riesen Vorbild,...

Formel-E-Champion Grassi: Ich respektiere Buemi, aber wir werden keine Freunde mehr

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Der brasilianische Formel-E-Champion Lucas di Grassi hat die heftigen Streitereien mit seinem Dauerrivalen Sébastien Buemi aus dem Weg geräumt...

Formel E: Kostendeckelung bleibt in jedem Fall

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel E will an ihrem strengen Budgetdeckel festhalten, trotz ihres wachsenden Erfolges und der steigenden Zahl an finanzstarken Herstellerteams....

Disclaimer