Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153937

Bauhaus trifft Siena

Noch bis zum 17. April zeigt die Stadt Siena in ihrem Rathaus, dem Palazzo Pubblico, die erfolgreiche Ausstellung der Bauhaus-Universität Weimar "Architektur am frühen Bauhaus"

Weimar, (lifePR) - Die Architekturschau, die am vergangenen Samstag eröffnet wurde, rekonstruiert die große Bauhaus-Architekturausstellung aus dem Jahr 1923, in der Walter Gropius neue Tendenzen in der internationalen Architektur präsentierte und die zeitgenössischen Strömungen erstmals zusammenfasst vorstellte. Über 5.500 Interessierte besuchten die Schau im Sommer 2009 im Oberlichtsaal der Bauhaus-Universität Weimar.

Siena, die Partnerstadt Weimars, hatte sich die Ausstellung aus dem Bauhaus-Jubiläumsjahr gewünscht. Die Neuinszenierung der Fotografien, Zeichnungen und Ausstellungstafeln in den atmosphärisch-mondänen Räumen des Palazzo Pubblico an der Piazza del Campo rief große Begeisterung unter den etwa 200 Eröffnungsgästen hervor. Fabio Minuti, Baudezernent der Stadt Siena, begrüßte zur Eröffnung und stellte fest: "Mit der rekonstruierten Bauhaus-Ausstellung von 1923 können wir in Siena eine Ausstellung bedeutender Architekturgeschichte erleben." Zudem hob er den Nutzen solcher Partnerschaftsprojekte hervor. Stefan Wolf, Oberbürgermeister der Stadt Weimar, der eigens zur Ausstellungseröffnung angereist war, urteilte: "Diese Bauhaus-Ausstellung zeigt wunderbar, wie das Staatliche Bauhaus der Zwanziger Jahre und die Bauhaus-Universität Weimar im 21. Jahrhundert zusammengedacht werden können: Beide realisieren sie auf eine deutschlandweit einzigartige Weise das Zusammenspiel neuester Tech nologien mit den Künsten ihrer Zeit."

Ähnlich äußerte sich der Rektor der Bauhaus-Universität Weimar, Prof. Gerd Zimmermann, in seiner Eröffnungsrede und betonte die interdisziplinäre Arbeitsweise des Weimarer Bauhauses - damals wie heute. Das Rahmenprogramm des Eröffnungsabend unterstrich sein Credo, dass das aktuelle Bauhaus ein "digitales" sei. So war die Bauhausmaschine mit Stefan Kraus und Marc Sauter extra zur Ausstellungseröffnung transportiert und aufgebaut worden und performte eine eindrucksvolle Video- und Soundinstallation. In einem separaten Raum wurde die DVD "Weimar animiert!" vorgeführt. Die vom Alumni-Büro der Bauhaus-Universität Weimar und dem Bauhaus Film-Institut jüngst herausgegebene DVD präsentiert die 100 besten Animations-Minuten der Fakultät Gestaltung und der Fakultät Medien und läuft während der gesamten Ausstellungszeit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

"Sozialpolitische Berichterstattung braucht Mut"

, Kunst & Kultur, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Stuttgart ist am Mittwochabend der 15. Diakonie Journalistenpreis Baden-Württemberg vergeben worden....

Zum Lachen in die Kammer(spiele) des Staatstheaters

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wiederaufnahme des Kammervergnügens zum Bühnenjubiläum von Margit Schulte-Tigges und Hans Weicker 30. September 2017 | Staatstheater Darmstadt Margit...

Disclaimer