Dienstag, 21. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 450660

Gesprächsabend "Jüdische Frauen in der bildenden Kunst" mit Autorin und Zeitzeugin Hedwig Brenner im Bauhaus-Archiv Berlin - 6.11., 19 Uhr

Berlin, (lifePR) - Anlässlich des Berliner Themenjahres "Zerstörte Vielfalt. Berlin im Nationalsozialismus" realisiert das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung am 6. November, um 19 Uhr einen Gesprächsabend mit der 95-jährigen Autorin und Zeitzeugin Hedwig Brenner zum Thema "Jüdische Frauen in der bildenden Kunst von 1900 bis heute". Im Bauhaus-Archiv stellt die Autorin den fünften Band ihrer Lexikareihe "Jüdische Frauen in der bildenden Kunst" vor. Die Buchreihe umfasst auch die Biografien jüdischer Bauhaus-Schülerinnen. Dazu zählen unter anderen die Architektin Hilde Reiss, die Fotografin Irene Bayer-Hecht und die Textilkünstlerin Monica Bella Broner-Ullmann.

Gesprächsabend "Jüdische Frauen in der bildenden Kunst von 1900 bis heute"
Termin: 6. November 2013, um 19 Uhr
Ort: Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin

Begrüßung: Dr. Annemarie Jaeggi, Direktorin Bauhaus-Archiv
Moderation und Gespräch mit Hedwig Brenner: Christel Wollmann-Fiedler, Autorin

Eintritt: 6 €, ermäßigt 3 €, Mitglieder und Studenten frei
Anmeldung erwünscht: visit@bauhaus.de

Über die Autorin

Hedwig Brenner nennt ihre Arbeit ein "unkonventionelles Lexikon". Durch ihre Lexikareihe "Jüdische Frauen in der bildenden Kunst" wurde die 1918 in Czernowitz geborene und heute in Haifa / Israel lebende Autorin zahlreicher Familienbiografien international bekannt. Über 1.000 jüdische Künstlerinnen aus der Zeit von 1900 bis heute nahm Hedwig Brenner in ihre Nachschlagewerke auf. Um die künstlerischen Schicksale jüdischer Frauen zu dokumentieren, hat Hedwig Brenner in zahlreichen Ländern recherchiert. Für ihr Engagement erhielt sie 2012 das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Im Bauhaus-Archiv stellt Hedwig Brenner im Gespräch mit der Berliner Autorin Christel Wollmann-Fiedler den neu erschienenen fünften Band der Reihe vor.

Über das Buch

Hedwig Brenner
Jüdische Frauen in der bildenden Kunst V
Ein biographisches Verzeichnis
Herausgegeben von Erhard Roy Wiehn
Hartung-Gorre Verlag Konstanz
ISBN 978-3-86628-473-9
19,95 €

Die Werke von Hedwig Brenner können am Veranstaltungsabend im Bauhaus-Archiv käuflich erworben werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Wer ist Wir?"

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Eine positive Bilanz der vergangenen Spielzeit 2017|2018 zieht das Staatstheater Darmstadt. Vor allem im Bereich Musiktheater gelang es, mit...

Alamannenmuseum Ellwangen zeigt neue Sonderausstellung: "Verehrt, verwendet, vergessen - Alamannen im Spannungsfeld von Politik und Zeitgeschichte" wird ab 27. Oktober 2018 präsentiert

, Kunst & Kultur, Alamannenmuseum Ellwangen

Vom 27. Oktober 2018 bis 28. April 2019 ist im Alamannenmuseum die Sonderausstellung "Verehrt, verwendet, vergessen - Alamannen im Spannungsfeld...

Zeitgenössische Kunst in Mainz und Umgebung entdecken am 25/08

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

In einer neuen Reihe der vhs Mainz werden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst  in und um Mainz mit der Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin...

Disclaimer