Dienstag, 20. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 494487

Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin zeigt "Wassily Kandinsky - Lehrer am Bauhaus"

Originale Unterrichtsmaterialien des berühmten Bauhaus-Meisters und seiner Schüler geben Aufschluss über die Lehre des Pioniers der abstrakten Kunst

Berlin, (lifePR) - Der Unterricht von Wassily Kandinsky (1866-1944) am Bauhaus steht im Zentrum einer Ausstellung, die vom 25. Juni bis 8. September 2014 im Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung zu sehen ist. Der Wegbereiter der abstrakten Malerei lehrte elf Jahre an der bedeutenden Kunstschule bis zu deren Schließung im Jahr 1933. Erstmals werden Unterrichtsmanuskripte und -materialien des Bauhaus-Lehrers aus den Archiven des Centre Pompidou (Paris) und dem Getty Research Institute (Los Angeles) gemeinsam gezeigt und zusammen mit einer Auswahl an Praxisübungen und Mitschriften seiner Schüler aus den Beständen des Bauhaus-Archivs Berlin und der Stiftung Bauhaus Dessau präsentiert. Durch diese Kombination stellt die Ausstellung "Wassily Kandinsky - Lehrer am Bauhaus" die Inhalte und Methodik der Lehre Kandinskys in der Werkstatt für Wandmalerei, der Grund- und Hauptlehre sowie der Freien Malklasse des Bauhauses anschaulich dar und zeigt zudem die Anwendung und Reflexion durch die Studierenden.

"Kein anderer Bauhaus-Meister war so lange am Bauhaus tätig wie Wassily Kandinsky. Mit seinem Unterricht und seiner charismatischen Persönlichkeit übte er einen enormen Einfluss auf die Studenten aus", erklärt Dr. Annemarie Jaeggi, Direktorin des Bauhaus-Archivs Berlin.

In seiner Zeit am Bauhaus entwickelte Wassily Kandinsky seine kunsttheoretischen Ideen weiter, lehrte und praktizierte sie. Seine Publikationen und elf seiner Druckgrafiken und Aquarelle aus dieser Schaffensphase aus den Beständen des Bauhaus-Archivs und des Centre Pompidou sind deswegen ebenso zu sehen. Darüber hinaus wird jeweils ein ihm gewidmetes Werk seiner Bauhaus-Kollegen László Moholy-Nagy, Georg Muche, Lyonel Feininger und Paul Klee gezeigt.

Die Ausstellung "Wassily Kandinsky - Lehrer am Bauhaus" basiert auf einem Forschungsprojekt der Société Kandinsky und wird von der Kunsthistorikerin Dr. Angelika Weißbach kuratiert. Begleitend erscheint ein 195-seitiger Katalog mit rund 200 Abbildungen, der von der Bauhaus-Forscherin Prof. Dr. Magdalena Droste für das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung herausgegeben wird. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm vertieft Inhalte der Ausstellung.

Die vollständige Pressemappe mit weiterführenden Informationen zur Ausstellung, dem Ausstellungskatalog und einer Übersicht der Pressefotos erhalten Sie im Pressebereich unserer Website: http://www.bauhaus.de/aktuelles/presse.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geplantes Künstlergespräch mit Daniel Buren und Bettina Pousttchi am 21/02

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Den künstlerischen Dialog, den Daniel Buren und Bettina Pousttchi mit Bezug auf die Videoarbeit Conversations in the Studio 3 in der Kunsthalle...

Mit Vollgas durch die Digitalaxis - erfolgreich und leistungsfähig in einer wahnwitzigen Welt

, Kunst & Kultur, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Die GSA Regionalgruppe München lädt Trainer, Speaker und alle anderen, die in der Weiterbildung aktiv sind, zu einem Networking- und Vortrags-Abend...

Kuratorenführung durch Ausstellung "Die Seele ist ein Oktopus"

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Ob Oktopus, Schmetterling, Herz oder Hirn – Sitz und Form der Seele beschäftigte bereits antike Mediziner und Philosophen.Der Graphiker Christoph...

Disclaimer