Dienstag, 19. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 678326

Straub: Finanzierung des GKV-Systems muss rasch stabilisiert werden

Berlin, (lifePR) - Zu den heute vorgestellten Empfehlungen des Wissenschaftlichen Beirats zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs in der gesetzlichen Krankenversicherung sagt der Vorstandsvorsitzende der BARMER, Prof. Dr. Christoph Straub:

Obwohl die heutigen Vorschläge des Wissenschaftlichen Beirats zur Reform des Morbi-RSA sehr komplex sind, ist doch eines ganz klar. Die Umsetzung würde vermutlich Jahre dauern, dabei stellt die Unwucht im derzeitigen System bereits heute eine Gefahr für die finanzielle Stabilität der GKV dar. Die künftige Regierungskoalition muss rasch handeln, um das System zu stabilisieren und einen fairen Wettbewerb unter den gesetzlichen Krankenkassen zu ermöglichen. Eine zentrale Maßnahme ist die Berücksichtigung einer Versorgungsstrukturkomponente, Zuweisungen sollten nicht mehr nach bundesweiten Durchschnitten erfolgen, sondern sich an den tatsächlichen Leistungsausgaben in den Regionen orientieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mensch und Maschine im Dialog - Künstliche Intelligenz erobert die Industrie

, Medien & Kommunikation, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

Zum elften Mal fand am vergangenen Donnerstag die Serious Games Conference (SGC) im Rahmen der CEBIT auf dem Messegelände Hannover statt. Die...

100 Tage Bilanz der Landwirtschaftsministerin: Gesunde Ernährung, mehr Tierwohl, Digitalisierung

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Am heutigen Dienstag hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, ihre 100 Tage Bilanz vorgelegt und elf Themenschwerpunkte...

Zweifach-Gold und Fünffach-Silber für die wdv-Gruppe beim BCM-Award 2018

, Medien & Kommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Über insgesamt sieben Auszeichnungen durfte sich die wdv-Gruppe beim größten europäischen Wettbewerb für contentgetriebene Unternehmenskommunik­ation,...

Disclaimer