BARMER GEK: Auch 2013 ohne Zusatzbeitrag

(lifePR) ( Berlin, )
Gute Nachrichten für BARMER GEK Versicherte: Auch 2013 wird Deutschlands größte Krankenkasse keinen Zusatzbeitrag erheben. Dies beschloss heute der Verwaltungsrat der Kasse in Berlin. Ausschlaggebend für die Entscheidung ist die positive Finanz- und Mitgliederentwicklung der Kasse.

"2011 war für die BARMER GEK ein sehr erfolgreiches Jahr", so Holger Langkutsch, Vorsitzender des Verwaltungsrates. "Wir haben umsichtig gewirtschaftet und können, wie schon in den vergangenen Jahren, unseren Versicherten einen hochwertigen Gesundheitsschutz ohne zusätzliche finanzielle Belastung bieten."

Das vergangene Jahr schloss die BARMER GEK mit einem Überschuss von 340 Millionen Euro ab. Das gute Ergebnis wurde vor allem durch die um 130 Millionen Euro gesunkenen Arzneimittelausgaben möglich. Gleichzeitig stiegen die Leistungsausgaben nur moderat an, zudem konnte die Kassen ihre Verwaltungskosten reduzieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.