Montag, 23. Oktober 2017


"Händedruck statt Doppelklick"

Osnabrück, (lifePR) - .
- 6. jobmesse oldenburg bringt Bewerber und Arbeitgeber zusammen
- Über 50 Aussteller präsentieren mehr als 3.250 Karrierechancen
- 2012 erstmals neue Location für das Recruiting-Event

Am 21. und 22. April 2012 geht die "jobmesse oldenburg" in ihre mittlerweile sechste Runde. Top-Arbeitgeber wie auch Bildungseinrichtungen informieren im direkten Kontakt mit den Besuchern über Einstiegs-, Weiterbildungs- und Karrierechancen. Ort des Geschehens ist erstmalig die Weser-Ems Halle Oldenburg. Ob Festanstellung, Ausbildung, Studienplatz, Weiterbildung, Quereinstieg oder Existenzgründung: 3.250 aktuelle Arbeits-, Aus- und Weiterbildungs- sowie Studienangebote von über 50 Ausstellern erwarten die Besucher. Der Eintritt ist frei!

"Neben dem ganzen Hype um das Internet schaffen wir eine Plattform für den zwischenmenschlichen Kontakt. Das Messe-Format ermöglicht einen persönlichen Händedruck, wo das Internet nur mit einem Doppelklick dienen kann", so Stefan Süß, Geschäftsleiter der veranstaltenden Messeagentur Barlag. Namhafte Firmen wie das Modehaus Leffers, der Fotodienstleister CEWE Color, Vodafone, der Fleisch- und Wurstwarenexperte Rügenwalder Mühle, EWE TEL oder Landmaschinen Krone präsentieren sich und ihre Karrierewege den motivierten Bewerbern. Auch Bildungseinrichtungen wie etwa die Kunstschule Wandsbek, Uni Vechta, Handwerks- und Handelskammer oder das Berufsförderungswerk Friedehorst-Bremen sind entlang des roten Teppichs dabei. Eine Übersicht aller Aussteller ist auf www.jobmessen.de/oldenburg abrufbar.

Das Rahmenprogramm sorgt für zusätzliche Karriere-Kicks: So können Besucher ihre Bewerbungsmappe einem kostenlosen Check unterziehen, sich beim Bewerbungsfotoservice ins rechte Licht rücken lassen oder an zahlreichen Fachvorträgen teilnehmen.

Nach dem bewährten Motto "alle Qualifikationen, alle Generationen" richtet sich das Konzept der branchenübergreifenden Jobmesse sowohl an Berufseinsteiger, Young Professionals, Fach- und Führungskräfte, die Generation 50plus, Wiedereinsteiger, Existenzgründer und Weiterbildungsinteressierte als auch an Schüler der Abschlussklassen und Studenten aller Fachrichtungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer