EZB mit Vollgas in die Nullzinspolitik

(lifePR) ( Bielefeld, )
Die EZB hat den Hauptrefinanzierungssatz und den Einlagensatz heute um je 25 Basispunkte gesenkt. Vorteile ergeben sich daraus in erster Linie für Problembanken.
Die EZB dürfte in den nächsten Monaten eine abwartende Haltung einnehmen.

- Nach den lobenden Worten von EZB-Präsident Draghi zum EU-Gipfel-Ergebnis hatte sich eine expansivere geldpolitische Ausrichtung der Notenbank im Vorfeld ihrer heutigen Ratssitzung bereits angekündigt. Die EZB senkte den Einlagensatz und den Hauptrefinanzierungssatz um je 25 Basispunkte auf 0,0% bzw. 0,75%. Niedriger notierten die EWU-Leitzinsen noch nie. Die Staatsschulden- und Geldvermögensentwertung hat damit an Dynamik gewonnen.

- Für die Konjunktur bleibt die EZB pessimistisch gestimmt und sieht Abwärtsrisiken (vorher: erhöhte Abwärtsrisiken). Behält sie diese Einschätzung auch im August bei, dürfte sie ihre BIP-Projektionen im September senken.

- Der Inflationsausblick der EZB hat sich nicht verändert. Für Anfang 2013 rechnet die Notenbank unverändert mit einem Rückgang der Inflationsrate unter 2,0%. Die Inflationsrisiken sind aus EZB-Sicht weiter "ausgeglichen".

- Ausschlaggebend für die heutige Leitzinssenkung werden wohl die Liquiditätsprobleme (süd-)europäischer Banken gewesen sein. Diese profitieren nun künftig von verbesserten Refinanzierungsbedingungen. Das Ziel der Senkung des Einlagensatzes auf 0,0% dürfte sein, den Interbankenhandel und Abflüsse aus der Einlagefazilität in Peripherie-Staatsanleihen anzuregen. Ob sich eine Vertrauensrückkehr mit einer Nullzinspolitik aber "verordnen" lässt, ist fraglich.

- Die Konjunktur dürfte von der Zinssenkung nicht profitieren. Stärker als die Finanzierungsbedingungen wird für private Haushalte und Unternehmen wohl die Frage nach dem Fortbestand der Währungsunion sein. Da wir erwarten, dass sich die Politik schwer tun wird, eine entsprechende Vision auf den Weg zu bringen, dürfte die Unsicherheit anhalten und Konsum- und Investitionsbereitschaft vorerst dämpfen. Auch für die Staatshaushalte deutet sich eine Entlastung nicht an, da sich die Refinanzierungszinsen vom Leitzins entkoppelt haben. Etwaige psychologische Effekte dürften kurzlebig sein.

- Mit ihrem Vorgehen hat die EZB heute deutlich gemacht, dass auf sie in der Not weiter Verlass ist. Daran wird sich u. E. künftig nichts ändern. Da wir erwarten, dass der Höhepunkt der EWU-Staatsschuldenkrise noch nicht erreicht ist, muss der aktuelle Expansionsgrad der EZB nicht das Ende der Fahnenstange sein. Die EZB hat heute aber auch deutlich gemacht, dass hier im Bedarfsfall zunächst EFSF und ESM am Zug sind. Eine weitere Leitzinssenkung, neue LTROs und EZB-Staatsanleihekäufe stehen daher (erst einmal) nicht bevor.

Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten
Die von der Bankhaus Lampe KG im Rahmen ihres Interessenkonflikt-Managements zur Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten ergriffenen Maßnahmen basieren u. a. auf der funktionalen Trennung sensibler Geschäftsbereiche, der Schaffung von Vertraulichkeitsbereichen durch Errichtung von Informationsbarrieren, Schaffung organisatorischer Regelungen hinsichtlich der Behandlung von vertraulichen und sensiblen Informationen innerhalb und außerhalb der Vertraulichkeitsbereiche und der Überwachung und Beschränkung eigener Wertpapiergeschäfte für Mitarbeiter in sensiblen Bereichen der Bankhaus Lampe KG. Interessenkonflikte, die sich trotz der getroffenen Maßnahmen nicht vermeiden lassen sollten, werden offen gelegt. Die Einhaltung der internen und organisatorischen Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interessenkonflikten wird durch die unabhängige Compliance-Stelle überwacht.

Haftungserklärung
Die Angaben in dieser Studie basieren auf öffentlichen Informationsquellen, die die Bankhaus Lampe KG als zuverlässig erachtet. Weder die Bankhaus Lampe KG noch ihre verbundenen Unternehmen noch die gesetzlichen Vertreter, Aufsichtsratsmitglieder und Mitarbeiter dieser Unternehmen können jedoch eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben, deren Vollständigkeit und Genauigkeit übernehmen. Alle Meinungen und Bewertungen geben die aktuelle Einschätzung des Researchanalysten / der Researchanalysten, der / die diese Studie erstellt hat / haben, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Studie richtet sich an institutionelle Anleger mit Geschäftssitz in der Europäischen Union (ausgenommen Großbritannien) sowie der Schweiz und Liechtenstein, denen die Bank sie willentlich zur Verfügung gestellt hat. Die Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen. Private Anleger, die von dem Inhalt dieser Studie Kenntnis erhalten, sollten vor einer konkreten Anlageentscheidung mit dem Anlageberater ihrer Bank klären, ob eine in dieser Studie enthaltene Empfehlung für eine bestimmte Anlageentscheidung für sie im Hinblick auf ihre Anlageziele und finanziellen Verhältnisse geeignet ist. Möglicherweise teilt der Berater auch die hierin mitgeteilten Einschätzungen zu den Finanzinstrumenten oder deren Emittenten nicht.

Die Erstellung und Verbreitung dieser Studie untersteht dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ihre Verbreitung in anderen Jurisdiktionen kann durch dort geltende Gesetze oder sonstige rechtliche Bestimmungen beschränkt sein. Personen mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, in deren Besitz diese Studie gelangt, müssen sich selbst über etwaige für sie gültige Beschränkungen unterrichten und diese befolgen. Ihnen wird empfohlen, mit den Stellen ihres Landes, die für die Überwachung von Finanzinstrumenten und von Märkten, an denen Finanzinstrumente gehandelt werden, zuständig sind, Kontakt aufzunehmen, um in Erfahrung zu bringen, ob Erwerbsbeschränkungen bezüglich der Finanzinstrumente, auf die sich diese Studie bezieht, für sie bestehen. Diese Studie darf weder vollständig noch teilweise nachgedruckt oder in ein Informationssystem übertragen oder auf irgendeine Weise gespeichert werden, und zwar weder elektronisch, mechanisch, per Fotokopie noch auf andere Weise, außer im Falle der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch Bankhaus Lampe KG.

This report is only directed at persons who are investment professionals under Article 19 of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotions) Order 2005 and the investment or investment activity to which this report relates is only available to and will only be engaged in with such persons. Persons who do not have professional experience in matters relating to investments should not rely upon the contents of this report.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.